Wilfried Schmickler Ehefrau

Wilfried Schmickler Ehefrau: Wilfried Theodor Schmickler (* 28. November 1954 in Hitdorf, Deutschland) ist ein Kabarettist aus Deutschland. Michael Schmickler ist in Hitdorf, einem Vorort von Leverkusen, geboren und aufgewachsen und lebt seit den 1990er Jahren in der Kölner Südstadt.

Während seiner Schulzeit am Landrat-Lucas-Gymnasium in Opladen war er in der Schülermitverwaltung (SMV) tätig, fungierte als Schulsprecher und arbeitete unter anderem für die Schülerzeitung mit.

Sobald er 1973 (nach dem Abitur) seine Zivildienstpflicht erfüllte, wurde er durch seine Arbeit in einer Jugendeinrichtung an den Post-Hippie-Lebensstil herangeführt.

Wilfried Schmickler Ehefrau
Wilfried Schmickler Ehefrau

Die Beschäftigung mit der selbstverwalteten Jugendszene führte zur Bildung einer Sprech- und später Theatergruppe, aus der aus ihren Erfahrungen das Trio Matsche, Works und Hallies hervorging.

Durch die Zusammenarbeit mit Wolfgang Müller-Schlesinger und Klaus Huber änderte das Trio seinen Namen in Matsche, Works & Pullrich, mit dem Schmickler über mehrere Jahre wertvolle Bühnenerfahrung sammelte.

Als der Kabarettist Jürgen Becker 1989 das Kabarett-Trio 3 Gestirn Köln 1 verließ, wurde Schmickler durch Vermittlung Beckers zu seiner Nachfolgerin berufen. 2001 erhielt er zusammen mit Heiner Kämmer und Wolfgang Nitschke den Deutschen Kabarettpreis für seine Arbeit als Mitglied des Ensembles 3-Gestirns.

Nach Auflösung der Gruppe trat Schmickler als Solokünstler auf und gewann 2007 den Deutschen Kabarettpreis sowie 2008 den Sonderpreis Reif & Bekloppt im Rahmen des Prix Pantheon.

Wilfried Schmickler Ehefrau
Wilfried Schmickler Ehefrau

2009 erhielt er zum zweiten Mal den Deutschen Kabarettpreis im Bereich Kabarett zum Nachdenken. Schmickler spielte It was not all horrible, seinen vierten Soloauftritt aus dem Herbst 2008, anlässlich seines 30-jährigen Jubiläums auf dem Konzertpodium. Weiter, sein fünftes Soloprogramm, wurde im September 2010 mit großem Erfolg uraufgeführt. In einem typischen Jahr liefert Schmickler rund 120 Live-Konzerte.

Von 1992 bis 2020 war sein Beitrag in der WDR-Kabarettshow Mitternachtsspitzen regelmäßig zu sehen. Der Ausruf “Stopp, Herr Becker!” war sein bekanntestes Schlagwort. „Stop!“, gefolgt von einer lauten Einleitung zu seinem typischen Abschlussmonolog der Show.

Als Kölner Zwillinge Spitz & Spitz trat er lange Zeit in den Mitternachtsspitzen an der Seite von Jürgen Becker auf, der in der Show ihren Vater spielte. Von November 2007 bis Oktober 2010 spielte er zusammen mit Uwe Lyko das Paar Loki und Helmut Schmidt (Loki & Smoky), als der WDR-Teil aufgrund des Todes von Loki Schmidt eingestellt wurde.

Schmickler und Lyko haben in einer Reihe von Filmen und Fernsehsendungen als überbewertete Paare im Laufe der Geschichte in verschiedenen Rollen (z. B. als Die Geissens, Merkel und Joachim Sauer usw.) Nach dem Tod von Helmut Schmidt im Jahr 2015 wurde gegen Ende des Jahres eine weitere Folge der Kategorie Loki & Smoky ausgestrahlt, diesmal mit einem Szenario im Paradies.

Wilfried Schmickler Ehefrau
Wilfried Schmickler Ehefrau

Schmickler erinnerte im Januar 2021 an den 60. Schmickler ist satirische Hörfunkreporterin für WDR 2 und für den Schrägstrich in WDR 5 -Morgenecho. Er lebt mit seiner Familie in Berlin. Neben seiner Arbeit für WDR 5 moderiert er auch die Radiosendung Hart a der Grenze, die viermal im Jahr im Rahmen der Wochenendunterhaltungsserie ausgestrahlt wird.

Schmickler verbringt seine Freizeit ehrenamtlich an einem Gymnasium in Köln-Ehrenfeld, wo er mit Becker und einigen anderen Kollegen zusammenarbeitet. Außerdem ist er Mitglied des Bayer 04-Clubs.

Wilfried Schmickler unterstützt die Zusammenarbeit im Kampf gegen Bayer-Bedrohungen (CBG). Als Mitglied des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) engagiert er sich ebenfalls für soziale Gerechtigkeit und beteiligt sich mit Auftritten bei SoVD-Veranstaltungen an den gesellschaftspolitischen Aktivitäten des Vereins.

Wilfried Schmickler Ehefrau
0Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *