Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman: Richard Gere ist ein bekannter amerikanischer Schauspieler, der durch seine Rolle in dem Film „The Aviator“ bekannt wurde. Sowohl “Looking for Mr. Goodbar” (1977) als auch “Days of Heaven” (1980), in denen er ebenfalls mitspielte, waren die Filme, in denen er sein Debüt als Schauspieler gab (1978). Es war seine Leistung in dem Film American Gigolo von 1980, die seinen Status als bekannter Schauspieler und Sexikone festigte. American Gigolo spielte Robert De Niro.

The Cotton Club (1984), Actor and Gentleman (1982), Pretty Woman (1990), Sommersby (1993), Primal Fear (1996), Runaway Bride (1999) und Norman: The Moderate Rise and Tragic Fall of a New York Fixer (2012) sind nur einige der Filme, in denen er mitgespielt hat (2016). Im Musical Chicago spielte er die Rolle des Billy Flynn, für den er sowohl für den Golden Globe Award als auch für den Screen Actors Guild Award (2002) nominiert wurde.

Richard Tiffany Gere wurde am 31. August 1949 in Philadelphia, Pennsylvania, geboren. Er war der älteste Sohn und das zweite Kind von Doris Ann (geb. Tiffany; 1924–2016), einer Hausfrau aus Philadelphia, und Homer George Gere, einem pensionierten Versicherungsagenten der National Insurance Company auf Gegenseitigkeit. Doris Ann war eine Tiffany, und Homer George Gere arbeitete für die National Insurance Company auf Gegenseitigkeit. Doris Ann starb 2016. Richard Tiffany Gere ist vor allem für seine Rollen in den Filmen bekannt (inzwischen verstorben).

Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman
Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman

Noch heute spricht man darüber, wie großartig die Schauspieler in diesem Liebesfilm von 1990 aussahen. Wir sind offen für alle Styles, mit Ausnahme von Vivians „Arbeitsoutfit“. Besonders das entzückende gepunktete Outfit, das sie Anfang dieser Woche zum Poloturnier trug.

Richard Tiffany Gere ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der am 31. August 1949 geboren wurde. Sein vollständiger Name lautet Richard Tiffany Gere. In den 1970er Jahren debütierte er auf der großen Leinwand mit Rollen in Filmen wie Days of Heaven (1977), in dem er die Hauptrolle spielte, und Looking for Mr. Goodbar (1977), in dem er eine Nebenrolle spielte (1979). . (1978). Sein Durchbruch gelang ihm 1980 in dem Film American Gigolo, der seinen Ruf als Hauptdarsteller und Sexikone festigte. Seine Rolle in dem Film war ein Durchbruch.

An Officer and a Gentleman (1982), The Cotton Club (1984), Pretty Woman (1990), Sommersby (1993), Primal Fear (1996), Runaway Bride (1999), I’m Not There (2007), Arbitrage ( 2012) und Norman: The Moderate Rise and Tragic Fall of a New York Fixer sind einige der Filme, die in seiner Filmografie (2016) enthalten sind. Für seine Leistung als Billy Flynn im Musical Chicago (2002), für das er Teil der Besetzung war, wurde er für einen Golden Globe Award und einen Screen Actors Guild Award nominiert.

Richard Tiffany Gere ist ein bekannter amerikanischer Filmschauspieler, der am 31. August 1949 in Philadelphia, Pennsylvania, geboren wurde. Richard Gere wurde in Philadelphia geboren, aber er verbrachte den größten Teil seiner Kindheit auf einer Farm in der Nähe von Syracuse. Seine Eltern, Homer George Gere, ein Versicherungsagent, und Doris Anna Tiffany, eine Hausfrau, zogen ihn dort (New York) auf.

Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman
Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman

In seiner Familie gibt es einen Bruder und drei Schwestern. Gere begann seine musikalische Ausbildung in jungen Jahren mit Klavier, Gitarre, Trompete und Schlagzeug und komponierte auch Musik für das Schulstück. Dank eines Sportstipendiums konnte er 1967 sein Studium der Philosophie an der University of Massachusetts beginnen; Er schloss sein Studium jedoch nicht ab und verließ die Universität 1969.

Gere, der im protestantischen Glauben erzogen wurde, unternahm 1978 eine Reise nach Nepal und gewann einen bleibenden Eindruck von östlicher Spiritualität. Seit Anfang der 1990er-Jahre gehört er dem buddhistischen Glauben an, und der Dalai Lama zählt ihn bekanntlich zu seinen Freunden. Das spirituelle Oberhaupt des tibetischen Buddhismus befindet sich derzeit im Exil in Dharmshala und verbringt dort einen Teil seiner Zeit in einem Haus.

Gere gründete 1987 das Tibet House in New York. Bei der Oscar-Verleihung 1993 sprach er sich gegen die Behandlung Tibets durch die chinesische Regierung aus, die dazu führte, dass ihm die Einreise nach China verboten wurde (Einreise oder Aufenthalt in China wird nicht toleriert). Außerdem ist er Vorsitzender der Internationalen Kampagne für Tibet, die er mitbegründet hat.

Gere setzt sich auch dafür ein, Menschen in prekären Situationen zu helfen. So ist er beispielsweise Unterstützer der Menschenrechtsorganisation Survival International, die sich dafür einsetzt, das Leben indigener Völker zu verbessern.

Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman
Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman

Neben seinem Einsatz für den Erhalt bedrohter Volksgruppen setzt er sich auch für die Wahrung des internationalen Friedens ein. Als Gast der Organisation Ruach Shalom besuchte er im Juni 2003 sowohl Israelis als auch Palästinenser, um Friedensgespräche mit israelischen und palästinensischen Geschäftsleuten, Künstlern und Politikern zu führen. In den Jahren 1993 und 1999 wählte ihn das People-Magazin zum attraktivsten Mann der Welt für sein Cover.

Cindy Crawford, ein bekanntes Model, und Richard Gere waren von 1991 bis 1995 verheiratet. Er begann 1996 eine Beziehung mit der Schauspielerin Carey Lowell, und das Paar begrüßte einen gemeinsamen Sohn in ter Jahr 2000. Gere und Lowell haben im November 2002 den Bund fürs Leben geschlossen, aber sie leben seit September 2013 getrennt und haben ihre Scheidung im Oktober 2016 abgeschlossen.

Die standesamtliche Trauung zwischen Gere und Alejandra Silva fand im April 2018 statt, und eine buddhistische Zeremonie zur Feier ihrer Vereinigung fand im Mai auf Geres Ranch in New York statt. Im Februar 2019 begrüßten sie ihr erstes Kind als Paar auf der Welt. Im Jahr 2020 wurde ein jüngerer Bruder zur Welt gebracht.

Seit ungefähr 1969 ist Gere aktiv in der Schauspielbranche tätig, nachdem er sein Debüt in einer Reihe von Rollen in Broadway-Produktionen gegeben hatte. Nach seinem Debüt im Musical Grease in London im Jahr 1973 trat er später in Shakespeare-Stücken mit der Young Vic Company aus den Vereinigten Staaten auf.

Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman
Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman

1978 verhalf er einem Freund namens Herb Ritts, der später einer der bekanntesten Fotografen der Welt werden sollte, zu einem fotografischen Durchbruch. Während Gere sich an einer Tankstelle entspannte, nahm der Fotograf sein Bild auf.

The Lonely Job war Geres Debüt in der Filmindustrie (1975). Seitdem hat er jedes Jahr mindestens einen Spielfilm in voller Länge produziert. 1980 wurde er dank seiner Leistung in American Gigolo berühmt.

Aufgrund seines auffallend guten Aussehens und seiner natürlichen Fähigkeit, komplexe Rollen zu verkörpern, wurde er für die Hauptrolle eines Offiziers und eines Gentleman besetzt. Neben Julia Roberts hatte er eine Hauptrolle in dem Film Pretty Woman von 1990.

Schon 2003/2004 konnte der Film deutschlandweit sieben Millionen Zuschauer begeistern (Marktanteil: 20 Prozent). Das Hollywood-Traumpaar stand 1998 in dem Film „Die Braut, die es wagt“ noch einmal gemeinsam vor der Kamera, doch diesmal fiel die Resonanz auf die Kritik gemischter aus.

Wie Alt War Richard Gere Bei Pretty Woman

Er war auch bekannt als Latin Lover (Looking for Mr. Goodbar, 1977), Ritter namens Lancelot (First Knight, 1995, dt. Der 1. Ritter) und Rechtsanwalt (Primal Fear, 1995, dt. Zwielicht; and Chicago, 2002) zu sehen. Er trat in beiden Rollen in den Filmen auf. In dem Film Mr. Jones (1993), in dem er neben Lena Olin, die die Rolle des Therapeuten des manisch-depressiven Patienten spielt, auch die Hauptrolle spielt, ist er ein hochsensibler manisch-depressiver Patient.

Der Schauspieler, der behauptet, er sei immer ein Anfänger, egal was er tut, entdeckte seine Vorliebe für das Tanzen, als er mit Catherine Zeta-Jones und Renée Zellweger im Musical Chicago auftrat. Später übernahm er erneut die Rolle des Tanzunterrichts für den Film May I Please? im Jahr 2003. Jennifer Lopez, Susan Sarandon und Lisa Ann Walter dienten als seine Geschäftspartner bei der Produktion dieser Werke.

Julia Roberts, die zu der Zeit, als sie die Rolle der Vivien spielte, 22 Jahre alt war, erzählt die Geschichte einer jungen Frau namens Vivien, die ihren Lebensunterhalt als Prostituierte in Los Angeles verdient. Ihre Wege kreuzen sich zufällig mit dem schneidigen Geschäftsmann Edward Lewis, gespielt von Richard Gere, und die beiden verbringen eine Woche zusammen, bevor sie sich ineinander verlieben. Wie könnte es auch anders sein!

In einem Interview mit der britischen Zeitung „The Guardian“ musste Hauptdarstellerin Julia Roberts 2019 zugeben, dass die Liebesgeschichte nicht mehr aktuell ist. Und das, obwohl viele Fans es auch heute noch als sehr schöne Liebesgeschichte empfinden.

0Shares