web analytics

Wendy holdener grösse

Wendy holdener grösse- Wendy Holdener ist eine Skifahrerin aus der Schweiz. Seit 2013 ist sie Teil des Nationalteams von Swiss-Ski. Besonders erfolgreich ist sie in der Kombination, wo sie in den Saisons 2015/16 und 2017/18 die Disziplinwertung gewann und 2017 und 2019 Weltmeisterin wurde; und im Slalom, wo sie in den Saisons 2015/16 und 2017/18 die Disziplinwertung gewann und 2017 und 2019 Weltmeisterin wurde.

Dabei hat sie 29 Weltcup-Podestplätze, aber keinen Weltcup-Sieg. Sie hat bisher fünf Medaillen bei Olympischen Spielen gewonnen (eine Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen). Ihre Körpergröße beträgt 1,67 m.

Mit zweieinhalb Jahren stand sie zum ersten Mal auf Skiern und entschied sich später, ihr Interesse in eine Karriere als Skirennfahrerin im Slalom und Riesenslalom umzuwandeln. Der 1,60 Meter große Athlet trainiert praktisch täglich im Skiclub Drusberg Unteriberg, im Regionalleistungszentrum Hoch-Ybrig und im Landesleistungszentrum Mitte Mitte, um sich einen Platz beim Schweizer Skiverband zu sichern – und hat Erfolg. Seit 2013 ist sie dort offiziell Teil der Nationalmannschaft.

Holdener gewann im Februar 2010 im Alter von 17 Jahren sein erstes Rennen bei der Fédération Internationale de Ski (FIS). Im selben Jahr wurde sie zur besten Skirennläuferin der Welt in Slalom, Abfahrt und Super-G gekürt. und sie führte die FIS-Weltrangliste in allen drei Disziplinen an. Im Riesenslalom wird sie allerdings nur Zweite.

Wendy gibt ihr Weltcup-Debüt in Sölden (Oktober 2010) und wird 55. im Riesenslalom. Auf ihrer Website „wendyholdener.ch“ schildert sie ihre Erfahrungen: „Es war ein Riesenspaß, mit 17 Jahren mein erstes Weltcuprennen bestreiten zu dürfen.“

Einen Monat später, im November 2010, sammelte sie im kleinen US-Resort Aspen ihre ersten Weltcup-Punkte im Slalom, 2011 gewann sie Gold bei den Junioren-Weltmeisterschaften im schweizerischen Crans-Montana. Trotz der kleinen Rückschläge, die ihre Karriere geplagt haben, wurde sie von der Schweizer Sporthilfe zur besten Nachwuchssportlerin des Jahres 2011 gekürt.

Die ambitionierte Skirennfahrerin baute vor allem in der Saison 2012/13 ihr Slalom-Können aus und wurde beim Weltcup in Ofterschwang im Oberallgäu erstmals Zweite im Slalom.

2016 gelang ihr dann ihr bisher größter Erfolg: ihr erster Weltcup-Sieg in Stockholm. Bei ihrer Heim-WM 2017 in St. Moritz gewann sie Gold in der Kombination und Silber im Slalom.

Alter29 Jahre
Vermögen$3 Millionen – $3,5 Millionen
Elterndaniela holdener, martin holdener
Gewicht60 kg
Wendy holdener grösse

Die Schweizerin gewann an den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang Silber im Slalom und Bronze in der Superkombination. Wendy Holdener stammt ursprünglich aus Unteriberg im Kanton Schwyz, wo sie auch heute noch lebt.

Ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau absolvierte sie an der Sportschule Engelberg. Im Alter von 15 Jahren verzichtete sie im November 2008 auf ihren ersten FIS-Wettkampf. Im Winter 2009/10 war sie auf diesem Niveau konstant unter den Top Ten und gewann ihr erstes Rennen im Februar 2010.

An der Juniorenweltmeisterschaft 2010 wurde sie Fünfte in der Abfahrt. 2010 wurde sie an der Schweizermeisterschaft in der Abfahrt Vierte und verpasste damit nur knapp eine Medaille.

In der Saison 2011/12 landete Holdener fünfmal unter den Top 20 des Weltcups und gewann die Schweizer Meisterschaft in der Superkombination. Die Schweizer Sporthilfe kürte sie im April 2012 zur grössten Nachwuchssportlerin des Jahres 2011. Ihre ersten Riesenslalom-Weltcuppunkte sammelte sie 2012, als sie beim Saisonauftakt in Sölden den 17. Platz belegte.

Während der gesamten Saison 2012/13 konnte sich Holdener insbesondere im Slalom stetig steigern und landete mit zahlreichen Top-10-Platzierungen in den Top 10. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2013 gewann sie Silber im Mannschaftswettbewerb. Am 10. März 2013 wurde sie Zweite im Slalom beim Weltcup in Ofterschwang.

Sie gewann am 14. März 2014 mit dem Schweizer Team den Nationenpreis-Teamwettbewerb vor den USA und Österreich, nachdem sie bei den Olympischen Winterspielen 2014 sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom ausgeschieden war. Holdener wurde am 29. Dezember 2014 Dritter im Kühtai-Slalom.

Die Weltmeisterschaften 2015 in den USA liefen nicht so gut für sie, da sie im Riesenslalom den 17. Platz belegte und nach Rang 8 im ersten Lauf (1,02 Sekunden Rückstand auf die führende Shiffrin und 0,58 Sekunden Rückstand auf die Zweitplatzierte) im zweiten Durchgang ausschied Podest entfernt). Am 20. März konnte sie den letztjährigen Triumph mit dem Schweizer Team wiederholen und siegte in Méribel vor Schweden und Österreich.

Holdener konnte sich gegen Ende der Saison 2015/16 mit einem weiteren Podiumsplatz in Lienz am 29. Dezember 2015 deutlich steigern. Ihren ersten Weltcupsieg gewann sie am 23. Februar 2016 beim City Event in Stockholm.

Wendy holdener grösse

Es folgten ein zweiter Platz in der Kombination in Soldeu am 28. Februar und ein zweiter Platz im Slalom in Jasná am 6. März. Eine Woche später, am 13. März, gewann sie mit der Lenzerheide-Combo ihren zweiten Weltcup.

Damit gewann sie auch die kombinierte Disziplinwertung. Schliesslich konnte sie am 18. März 2012 den letztjährigen Triumph im Schweizer Mannschaftsturnier wiederholen6 in St. Moritz, Deutschland und Schweden.

0Shares
error: Content is protected !!