Udo Lindenberg Geboren: Der am 17. Mai 1946 in Gronau geborene deutsche Rockmusiker, Autor und Maler Udo Lindenberg ist vor allem durch seine Arbeit mit der Band Udo bekannt. Bis heute tourt er mit dem Panic Orchestra durch Deutschland, der Band, die ihn 1973 mit ihrem Hit “Alls klar auf der Andrea Doria” berühmt gemacht hat.

Freiheit, Demokratie und Kameradschaft sind die Leitsätze von Lindenberg. Mehrere Songtexte, Gigs und Kollaborationen mit anderen Künstlern wie Nina Hagen, Jan Delay und Ellen ten Damme beweisen dies.

Udo Lindenberg Geboren
Udo Lindenberg Geboren

Am 17. Mai 1946 wurde Udo Lindenberg in Gronau, einer Stadt an der niederländischen Grenze, geboren. In seiner Jugend entwickelte Lindenberg seine Leidenschaft für das Trommeln, obwohl er nur grobe Trommeln aus Benzinkanistern hatte.

Es dauerte nicht lange, bis er seine neuen Fähigkeiten in einem Drum Corps einsetzen konnte. 1962 begab er sich auf eine Reise, um die Fähigkeiten deutscher Meister zu erwerben. Während seiner Reisen bereiste er Norddeutschland, Frankreich und Tripolis (Libyen).

Sein Konservatorium für Musikpädagogik war in Münster. Während er 1968 in Hamburg lebte, entschied er sich, seine Segelkarriere aufzugeben und eine Musikkarriere einzuschlagen. er beschloss, einer Folk-Band beizutreten. Die City Preachers, Deutschlands erste Folkrock-Band, engagierten 1969 Udo Lindenberg als Schlagzeuger.

In der Zwischenzeit begannen Mitglieder des Panikorchesters von Lindenberg, mit anderen zusammenzuarbeiten, darunter Peter Maffay. Sie trennten sich schließlich und gründeten ihre eigenen Gruppen. Anfang des Jahres begrüßte das Panikorchester die Brüder Kieran und Lukas Hilbert, beide aus Tostedt.

Udo Lindenberg Geboren
Udo Lindenberg Geboren

Drei Jahre lang tourten sie mit Lindenbergs und Schlagzeuger Jean Autret. 1991 erschien das Gold-Album Ich will dich haben (1991). Während Lukas Hilbert für die Musik verantwortlich war, war sein Vater Erwin Hilbert sein Sekretär und Vertrauter. Udo Lindenbergs Autobiografie El Panico wurde 1989 veröffentlicht.

1996 hatte er seine erste Ausstellung als Maler. In der Hamburger St. Jacobikirche zeigte er im Dezember 2003 seinen Zyklus Die 10 Gebote. 2005 zeigte das Haus der Geschichte in Bonn seine Arbeiten.

Weitere Ziele sind: Werl, Dresden, Hamburg und Moyland. Weitere Bücher und Kataloge mit seinen Kunstwerken wurden ebenfalls veröffentlicht. Er trägt den Namen Werk Stricher von St. Pauli und ist möglicherweise im Kanzleramt und im Haus der Geschichte ansässig. Er hat seine Kreationen “Likörel” und “Likörelle”, bei denen es sich um Gemälde handelt, die mit Likör als “Farbe” hergestellt wurden, als Markenzeichen geschützt.

Udo Lindenberg feierte 2003 seinen 30. Geburtstag mit einer Tournee mit dem Titel Aufmarsch der Giganten, die zwei Shows in China beinhaltete. Panikpartei wurde im September 2005 eingeführt, als die DVD von Panische Zeiten auf DVD veröffentlicht wurde.

Deutscher Rockmusiker, Autor und Maler Udo Lindenberg. Mit seinem populären Song „Alls klar auf der Andrea Andoria“ aus dem Jahr 1973 wurde er ein Begriff und tourt seitdem durch Deutschland. Lindenberg ist ein Sozialist und ein demokratischer Anhänger.

Der Beweis dafür kann in den Texten vieler Lieder, Performances und Kollaborationen mit anderen Künstlern wie Nina Hagen und Ellen ten Damme gefunden werden. Lindenberg kreiert Likörellen, eine Art Aquarell, das er mit verschiedenen farbigen Likören schafft, und veröffentlicht auch Bücher.

Udo Lindenberg Geboren
Udo Lindenberg Geboren

Geboren wurde er in Gronau, einer Kleinstadt an der niederländischen Grenze, wo er aufwuchs und zur Schule ging. Auch bei rohen Fässern aus leeren Benzinkanistern lernte Lindenberg früh seine Leidenschaft für das Trommeln.

Es dauerte nicht lange, bis er seine neuen Fähigkeiten in einem Drum Corps einsetzen konnte. 1962 begab er sich auf eine Reise, um die Fähigkeiten deutscher Meister zu erwerben. Von Norddeutschland bis Frankreich und Tripolis durchkämmte er den Globus (Libyen).

Er studierte Musik am Konservatorium Münster. 1968 lebte er in Hamburg, Deutschland, und beschloss, auf eine Karriere als Seemann zu verzichten und sich einer Musikkarriere zu widmen. er beschloss, einer Folk-Band beizutreten. Udo Lindenberg trat 1969 als Schlagzeuger bei den City Preachers, Deutschlands erster Folkrock-Band, ein.

0Shares