Tino Chrupalla Eltern

Tino Chrupalla (* 14. April 1975) ist ein deutscher Politiker und seit 2017 Mitglied der Alternative für Deutschland (AfD) im Bundestag. Alexander Gauland nominierte ihn im November 2019 zu seinem Nachfolger als Co-Vorsitzenden und wurde offiziell gewählt. Chrupalla wurde 1975 im ostdeutschen Weißwasser geboren und legte 2003 seine Meisterprüfung als Anstreicher und Dekorateur ab. Tino Chrupalla (2020) trat 2015 in die AfD ein und wurde 2016 in den Bezirksvorstand Görlitz gewählt. Er gewann die Görlitzer Wahl Bezirk bei der Bundestagswahl 2017 gegen Michael Kretschmer, den späteren Ministerpräsidenten von Sachsen.

Tino Chrupalla Eltern

Chrupalla ist einer der fünf stellvertretenden Fraktionschefs der AfD-Bundestagsfraktion. Chrupalla war von 1990 bis 1992 Mitglied der Jungen Union und nach eigenen Angaben lange Zeit CDU-Wähler. Er trat 2015 der AfD bei, nachdem er zuvor an Pegida-Demonstrationen teilgenommen hatte, wegen seiner Frustration über die Euro- und Flüchtlingskrise sowie die wachsende Bürokratie für Selbständige. Chrupalla hat im März 2016 die Geschäftsführung des AfD-Landesverbandes Altkreis Weißwasser übernommen. Im April 2016 wurde er in den AfD-Kreisvorstand Görlitz und in das AfD-Mittelstandsforum Sachsen gewählt. Chrupalla übernahm im Februar 2017 den Vorsitz .

0Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *