Tamme Hanken Eltern

Tamme Hanken Eltern – Sie wurde am 16. Mai 1960 in Filsum geboren und starb am 10. Oktober 2016 in Garmisch-Partenkirchen. Tamme Hanken war eine deutsche “Bonebreaker“, Doku-Soap-Darstellerin und Autorin, die vor allem durch ihre Rolle in der Fernsehserie “Bonebreaker” bekannt wurde.

Tamme Hanken Eltern
Tamme Hanken Eltern

Hanken studierte Landwirtschaft, um nach dem Tod seiner Familie den Hof zu übernehmen. Später übte er diesen Beruf nicht mehr aus und konzentrierte sich stattdessen auf die Arbeit mit Pferden und Hunden nach Art eines traditionellen ostfriesischen Knochenbrechers.

Dadurch erlangte er breite Anerkennung. Das entsprechende Wissen wurde ihm nach eigenen Angaben von seinem Großvater vererbt. Er übte auf Pferden, die zum Schlachten bestimmt waren, um seine Fähigkeiten zu verbessern.

Hanken praktizierte eine Zeit lang auch als Mediziner, hörte jedoch schließlich damit auf, weil er nicht die erforderliche Lizenz hatte, um in den USA als Heilpraktiker zu praktizieren. In Filsum betrieb er mit seiner Frau Carmen Hanken, die gebürtige Rheinländerin war und ihren Lebensunterhalt mit der Pferdezucht verdiente, einen Reiterhof. Die Pferde wurden bestens versorgt. Etwa drei Viertel des Jahres verbrachte er auf Reisen, um Tiere im In- und Ausland zu behandeln.

Hanken war für die Produktion mehrerer Fernsehsendungen und Sendungen verantwortlich, darunter die fast 80-teilige Doku-Soap Der XXL-Ostfriese für den NDR. Der Titel der Doku-Soap spielt auf Hankens Auftritt an: “The Documentary Soap”. Er war 206 cm groß und wog einmal in seinem Leben 200 kg; er wiegt derzeit rund 145 kg. Darüber hinaus trat er in der Serie Our Country des Bayerischen Rundfunks auf und trat als Gast in einer Reihe von Radio-Talkshows auf.

Tamme Hanken Eltern
Tamme Hanken Eltern

Tamme Hanken – Der XXL-Ostfriese war das Bühnenprogramm, das Hanken ab März 2014 auf Tournee aufführte. Er erzählte Geschichten von Reitern und Pferden, die sich uneins waren.

Die mehrteilige Reportage Ostfriesische Heilkunst, die 2015 auf Kabel eins ausgestrahlt wurde, zeigte ihn als Hauptfigur.

Tamme Hanken, 56, starb am 10. Oktober 2016 unerwartet an einem Herzstillstand in ihrem Haus in Finnland. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Friedhof Filsum, der sich in der Gemeinschaftsgemeinde Jümme im Landkreis Leer befindet.

In der Veterinärmedizin wurden Hankens Behandlungsmethoden stark diskutiert. Darüber hinaus wurden Hankens Qualifikationen – insbesondere in der Veterinärmedizin – von Medizinern mit Skepsis betrachtet.

Tamme Hanken Eltern
Tamme Hanken Eltern

Es war ihm nicht immer möglich, seine Diagnosen und seine vermeintlichen Therapieerfolge einer kritischen Prüfung standzuhalten. In den Fernsehsendungen wurde die Langzeitwirkung seiner Behandlungen nicht erwähnt. Die angeblich von Hanken geheilten Pferde sollen nach Angaben eines Tierarztes nach den Sendungen von einem Tierarzt behandelt worden sein, so der Tierarzt.

2017 recherchierte die Fernsehserie Neues vom Hankenhof – Tamme für immer neu und berichtete über zuvor aufgeklärte Fälle.

Tamme Hanken Eltern

miriam pielhau & horst lichter

Tamme Hanken Eltern
0Shares