Susan link ehemann- Susan Link ist Journalistin und Fernsehmoderatorin aus Deutschland. Susan Link ging nach dem Mauerfall mit ihrer Mutter aus Triptis in Thüringen nach Wuppertal. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik an der Bergischen Universität Wuppertal.

Link begann 1998 als Volontärin und dann als Moderatorin bei Radio Wuppertal. Anschließend arbeitete sie von 2002 bis 2011 als Moderatorin und Redakteurin bei Radio NRW.

2009 erhielt sie für ihre Artikelserie Generation Deutschland 6 Leben Eine Republik den LfM-Hörfunkpreis in der Kategorie Information/Bildung/Beratung.

Die Zuschauer von „Hart aber fair“ werden vorerst ohne Moderator Frank Plasberg auskommen. Susan Link, eine deutsche Fernsehmoderatorin, wurde am 19. November 1976 in der kleinen Stadt Triptis in Thüringen, damals DDR, geboren. Link zog als Jugendliche nach dem Fall der Berliner Mauer mit ihren Eltern nach Wuppertal.

Nach dem Abitur studierte Link Germanistik und begann mit 22 Jahren als Moderator bei „Radio Wuppertal“ zu arbeiten. 2002 wechselte sie zu „Radio NRW“ und arbeitete über ein Jahrzehnt als Redakteurin und Rundfunksprecherin.

Link startete ihre Karriere 2011 als Live-Reporterin und Redakteurin im Team des „ARD-Morgenmagazins“, 2012 stieg sie als Moderatorin bei Sven Lorig ein.

Darüber hinaus leitete Link mehrere öffentlich-rechtliche Fernsehformate, insbesondere „Riverboat“ im MDR, das er von 2017 bis 2019 gemeinsam mit Kim Fischer moderierte. Seit 2017 moderiert sie neben Micky Beisenherz den „Kölner Sommer Treff“ im WDR oder die „ Kölner Treff“ im Auftrag von Moderatorin Bettina Böttinger seit 2017.

Anfang 2020 trat sie zunächst in der Talkshow „Hart aber fair“ auf und vertrat dort den an einem Knalltrauma gescheiterten Frank Plasberg.
Susan Link ist mit ihrem Produzenten-Ehepartner Wolfgang Link verheiratet. Sie haben einen Sohn, leben in Köln und moderieren 2021 gemeinsam den Podcast „Das erste Mal“.

Susan Link wurde im Herbst 1976 in Pößneck, Thüringen, als Susan Schwarzbach geboren. Susan Link beendete ihr Studium in den 1990er Jahren mit dem Abitur in Wuppertal und begann anschließend mit dem Germanistikstudium.

Susan Link begann ihre Hörfunkkarriere beim Radio Wuppertal, wo sie ein Volontariat absolvierte und sich schnell als Moderatorin hinter dem Mikrofon wiederfand. Susan Link wechselte 2002 zu Radio NRW und arbeitete neun Jahre als Moderatorin und Redakteurin.

Vor der Fernsehkamera sollte die brillante Journalistin aber irgendwann stehen: Susan Link wechselte zur ARD und stieß 2011 vom „ARD-Morgenmagazin“ zum Team.

Susan Link unterstützte einige Monate ihre Kollegen als Reporterin und in der Redaktion. Die Journalistin ist seit Sommer 2012 Moderatorin und steht abwechselnd mit Anna Planken als Moderationskollegin von Sven Lorig vor der Kamera.

Susan Link ist auch auf anderen öffentlich-rechtlichen Sendern zu sehen, wo sie die WDR-Sendung „Kölner Sommer Treff“ mit Micky Beisenherz und das MDR-Format „Der schönste Sommer meiner Kindheit“ moderiert.

Susan Link erhielt außerdem die Erlaubnis, gemeinsam mit Kim Fisher die Gesprächssendung „Riverboat“ im Mitteldeutschen Rundfunk zu moderieren. Kurz gesagt, der Vollblut-Journalist ist jedem Auftrag vor der Kamera gewachsen! Hätte Susan Link übrigens ihre ursprünglichen beruflichen Ziele verfolgt, wäre sie heute höchstwahrscheinlich Kriminalkommissarin oder Anwältin.

Susan Link hat Anfang 2020 eine neue Chance bekommen: Susan Link hat die Moderation der Polit-TV-Chatshow „Hart aber fair“ übernommen, während Frank Plasberg krankheitsbedingt vorübergehend ausfällt. Susan Link wird das Programm präsentieren, das montags um 21 Uhr ausgestrahlt wird. auf der ersten, als Ersatz für einige Ausgaben, die am 27. Januar beginnen.

Alter45 Jahre
Vermögen0,8 Millionen Euro
Größe5 Fuß 6 Zoll
Gewicht60 kg
Susan link ehemann

Wie lange Susan Link die 62-Jährige verkörpern wird, ist laut Sender ungewiss. Laut ARD-Bericht: „Moderator Frank Plasberg leidet an einem vorübergehenden Gleichgewichtsorganversagen. Das Ohr war bereits vor vielen Jahren durch ein Knalltrauma geschädigt. Daraufhin haben ihm die Ärzte geraten, sich zu entspannen.“

Seit 2011 gehört Link zur Crew des ARD-Morgenmagazins. Sie begann als Redakteurin und moderiert die Sendung seit August 2012 gemeinsam mit Sven Lorig und Till Nassif im Wechsel mit Anna Planken.

Gemeinsam mit Kim Fisher moderierte Link ab Januar 2017 die MDR-Chatshow Riverboat. Im Wochenprogramm rotierte das Duo mit dem Moderatorenteam Stephanie Stumph und Jörg Pilawa. Beide Teams wurden 2019 durch Jörg Kachelmann und Kim Fisher ersetzt.

Seit Juli 2017 moderiert sie den Kölner Treff im WDR sowie das Doku-Format Der schönste Sommer meiner Kindheit im MDR.

Susan link ehemann

Außerdem moderierte Link im Januar und Februar 2020 die ARD-Chatshow hart aber fair als Ersatz für Frank Plasberg und vertrat im August 2022 die Moderations-Crew des Presseclubs.

Susan Link lebt mit ihrem Ehepartner Wolfgang und dem gemeinsamen Sohn (* 2010) in Köln. Das Duo produziert in unregelmäßigen Abständen den Podcast „Gin Tonic & Eierlikör“; Sie produziert einen weiteren Podcast mit dem Titel „Erzähl mir etwas Gutes“ mit dem Komiker aRomanautor Markus Barth.

0Shares