Roland trettl kinder

Roland trettl kinder: Roland Trettl ist ein italienisch-deutscher Koch und Kochbuchautor, der am 3. Juli 1971 in Bozen, Südtirol, geboren wurde. Besonderer Gastjuror: Trettl war 2013 und 2015 Juror beim Sat.1-Kochwettbewerb The Taste. Ab 2016 bis 2018 fungierte er von der vierten bis zur sechsten Staffel als Juror und löste Tim Mälzer ab.

Am 13. März 2016 trat er in der VOX-Kochshow Kitchen Impossible gegen Mälzer an und trat in mehreren Folgen auf, darunter in allen Weihnachtsversionen.

Außerdem veranstalteten die beiden am Samstag die Karawane der Köche. 2017 und 2018 trat er mehrfach in der Kochshow Grill den Profi auf. Seit 2018 moderiert er VOX-Dating. Bei dokumentarischen ersten Dates sitzen zwei Personen an einem Tisch.

Roland trettl kinder
Roland trettl kinder

Trettl war von Mai 2003 bis Ende 2013 Küchenchef im Restaurant Ikarus im Hangar-7 des Salzburger Flughafens. Unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann präsentierte Trettl regelmäßig internationale Köche.

Trettl’s Ikarus Restaurant wurde von Gault-Millau Österreich und dem Restaurantführer Falstaff sowie 2004 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Trettl ist seit 2018 Mitinhaber der Spiceworld Gewürzmanufaktur, einem Gewürzgeschäft in Salzburg, Österreich. Seit August 2021 wirbt er für Kloster Kitchen.

Roland Trettl musste sich sehr anstrengen, bevor er den Wunsch hatte, Spitzenkoch zu werden. Er brach die Schule ab, um als Koch im Parkhotel in Bozen zu arbeiten, wo er aufwuchs.

Roland Trettl, Geschäftsführer des Restaurants Ikarus, bekleidete diese Position elf Jahre lang. Aus der Welt der Haute Cuisine hat sich der gebürtige Tiroler dagegen schon lange zurückgezogen. Heute kreiert er Speisepläne für Kantinen und tritt regelmäßig im deutschen Fernsehen auf.

Er wurde am 3. Juli 1971 in Bozen, Italien, geboren und hat sich seitdem zu einer bekannten Fernsehpersönlichkeit entwickelt. Seit 2016 ist er fester Bestandteil der Food-Show „The Taste“ (Sat.1-Sender).

Roland trettl kinder
Roland trettl kinder

Die Folge von „Kitchen Impossible“ auf Vox, in der er gegen Tim Mälzer antrat, endete für ihn mit einer Niederlage. Roland Trettl ist aufgrund der Popularität seiner Vox-Show „Erste Dates – Ein Tisch für zwei“ seit 2018 regelmäßiger Gast im deutschen Fernsehen.

Roland Trettl ist glücklich verheiratet mit Daniela und hat mit ihr ein Kind. Trettl ist den TV-Zuschauern als Juror der Sat.1-Sendung „The Taste“ bestens bekannt. Tim Mälzer (50), ein renommierter „Kitchen Impossible“-Koch, trat mehrfach gegen den 50-Jährigen an.

Seit 2018 moderiert er die Vox-Sendung „First Dates – Ein Tisch für Zwei“ und deren Ableger „First Dates Hotel“. (ab 2020).

Er enthüllte in einem Interview, dass seine Frau Daniela auch seine Rettungsleine war.

Er war 19 Jahre alt, arbeitete bereits bis zu 100 Stunden pro Woche und rauchte stark. „Ich war ein kompletter Verrückter, der an dieses System gefesselt war und keine andere Wahl hatte, als zu arbeiten.“

Roland Trettl sagte der „Bild“, wenn sein Körper nicht mithalten konnte, wäre sein Leben zum Stillstand gekommen. Auf die Frage, ob er heute leben würde, wenn er Dani nicht getroffen hätte, antwortete er: „Ich weiß es nicht.“

Roland Trettl hat sich in seiner Zeit bei Witzigmann ein umfangreiches Know-how angeeignet, das von seinem Vorgesetzten sehr geschätzt wird. Daraufhin ließ er ihn ein kleines Restaurant auf der Insel Mallorca eröffnen.

Trettl ließ Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones zuliebe sogar seinen Ruhetag am Montag ausfallen. Er wird ein Verfechter seiner Überzeugungen sein, solange er einen Kopf hat.

Aber der Koch kümmert sich nicht nur um die Kantinen. Er ist Autor von investigativen Kochbüchern und hat in zahlreichen Fernsehshows mitgewirkt. In seinem Buch „Serviert“ versucht er, mit den besten Köchen der Welt abzurechnen.

Roland trettl kinder

Aber es sind nicht nur schlechte Nachrichten für ihn. Besonders für den legendären Koch Eckhardt Witzigmann: „Ohne ihn wäre dieses Buch nicht möglich gewesen.“ Trettl bezeichnete die „Bild“ als „einen meiner liebsten Freunde, meinen zweiten Vater und den besten Chef, den ich je hatte“.

Als Küchenchef im Restaurant „Ikarus“ im Hangar-7 am Flughafen Salzburg hat Trettl seine Karriere maßgeblich vorangetrieben. Roland Trettl und das „Ikarus“ erhielten 2004 einen Michelin-Stern.

0Shares