Petra Pau Krankheit

Petra Pau Krankheit – Petra Pau ist eine Politikerin aus Deutschland, die Mitglied der Linkspartei ist. Seit 1998 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages. Als Vizepräsidentin des Bundestages hat sie dieses Amt seit 2006 inne und ist damit das erste Mitglied ihrer Partei im Bundestagspräsidium. Pau gehört zu den reformorientierten Mitgliedern ihrer Partei und ist eine starke Befürworterin der parlamentarischen repräsentativen Demokratie im Allgemeinen.

Petra Pau Krankheit
Petra Pau Krankheit

Als Pau der Sozialistischen Einheitspartei (SED), der damaligen Regierungspartei der DDR, beitrat, war dies ihr erster Ausflug in die Politik. Während ihrer Zeit als Leiterin der DDR-Pioniere war sie als Funktionärin der Freien Deutschen Jugend tätig.

Die Sozialdemokratische Partei (SED) wurde nach der deutschen Wiedervereinigung in Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) umbenannt und im Oktober 1990 als PDS-Mitglied in den Ostberliner Kreistag Hellersdorf gewählt.

Während ihrer Amtszeit als Kreisvorsitzende der PDS Außenstelle in Hellersdorf wurde sie im Oktober 1992 auch zur Vorsitzenden der PDS-Außenstelle in Berlin gewählt und war von 2000 bis 2002 unter anderem Bundesstellvertretende Vorsitzende.

Als sie 1995 erstmals in den Berliner Bundestag gewählt wurde, dauerte ihre Amtszeit bis 1998, als sie als Abgeordnete für den Kongressbezirk Berlin Mitte – Prenzlauer Berg in den Bundestag gewählt wurde. Nachdem umstrittene Grenzänderungen zur Aufhebung dieses Wahlkreises führten, zog sie zur Wahl 2002 nach Marzahn-Hellersdorf, das als sicherer Sitz der PDS galt. Sie wurde erstmals 2002 als Vertreterin dieses Wahlkreises gewählt und wurde 2005, 2009 und 2013 in diese Position wiedergewählt.

Petra Pau Krankheit
Petra Pau Krankheit

Im Mai 1990 wurde ich in den Kreistag Berlin-Hellersdorf gewählt, wo ich die PDS vertrat. 1995 wurde ich durch einen Direktwahlsieg in meinem Heimatbezirk Hellersdorf in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt.

In einer Direktwahl zum Bundestag haben mich die Wähler des Wahlkreises Berlin-Mitte/Prenzlauer Berg am 27. September 1998 gewählt, und in diesem Amt bin ich seither tätig. Von Oktober 2000 bis Oktober 2002 war ich stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der Demokratischen Volkspartei (PDS).

2002 wurde ich in Marzahn-Hellersdorf in den 15. Deutschen Bundestag gewählt, wo ich neben Gesine Lötzsch (Berlin-Lichtenberg) die Demokratische Volkspartei (PDS) im Bundestag vertrat.

2005 fanden vorgezogene Wahlen zum 16. Bundestag statt. Mit meinem Direktmandat in Marzahn-Hellersdorf wurde ich zum stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE gewählt und bekleide dieses Amt bis heute. Seit dem 7. April 2006 bin ich Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

Petra Pau Krankheit
Petra Pau Krankheit

Der 17. Deutsche Bundestag wurde 2009, der 18. 2013 und der 19. 2017 gewählt. Der Deutsche Bundestag wurde 2009 gewählt. Ich wurde zum Vizepräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt, nachdem ich das Direktmandat in Marzahn-Hellersdorf gewonnen hatte.

Seit 1998 bin ich Mitglied des Innenausschusses des Repräsentantenhauses. Außerdem war ich in der 16. Wahlperiode Vorsitzende von DIE LINKE im sogenannten BND-Untersuchungsausschuss und in der 17. Wahlperiode Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zur NSU-Nazi-Mordserie.

Petra Pau Krankheit

Petra Pau Krankheit
0Shares