Peter orloff wohnort- Sein richtiger Name ist Pjotr ​​Nikolajewitz von Orlow, besser bekannt als Peter Orloff (geboren am 12. März 1944 in Lemgo). Peter Orloff wurde in einen russischsprachigen Hintergrund hineingeboren. Vater Nikolai von Orlow war ein protestantischer Pfarrer aus einer russischen Adelsfamilie, der in den 1930er Jahren den Schwarzmeerkosakenchor gründete und jahrzehntelang als dessen Leiter fungierte, während seine Mutter Galina Hildegard Deutsche war.

Peter Orloff war mit 14 Jahren das jüngste Mitglied des Chores und mit 17 Solist, und er tourte mit dem Chor sowohl als Solist als auch als Mitglied des Chores durch Europa.

Sein erster Berufswunsch war Opernsänger, also nahm er Gesangsunterricht bei einem Profi. Nach dem Abitur (Abitur am Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasium Detmold) besuchte er auf Drängen seines Vaters das Jurastudium in Köln.

Während seines Debütalbums wurde er vom Texter Heinz Korn entdeckt und arbeitete für ihn als Studiosänger. 1967 nahm er Günter Geißlers „Das schönste Mädchen der Welt“ auf, der in der DDR ein Riesenerfolg wurde.

Schlagermusik ist Peter Orloffs beliebtestes Genre in Deutschland. 1944 wurde er in Lemgo geboren. Allerdings stammt er von einem russischen Vater ab. Bis heute hat Peter Orloff den Schwarzmeerkosakenchor zu 250 Auftritten pro Jahr geleitet, seit er in den 1930er Jahren unter seiner Leitung als Dirigent auftrat. Bereits mit 14 Jahren trat er dem Chor bei.

Seinen Bachelor erwarb er am Christian Dietrich Grabbe-Gymnasium. Danach beginnt er in Teilzeit zu arbeiten, um sein Jurastudium in Köln zu finanzieren. Seine erste Band, The Cossaks, gründete er in den 1960er Jahren. Als er Heinz Korns Text zu „Das schönste Mädchen der Welt“ hörte, beschloss er, eine eigene Coverversion aufzunehmen und veröffentlichte sie 1967.

Das Lied „A Girl Forever“, das 1971 auf Platz 16 der deutschen Charts kletterte und Orloff eine goldene Schallplatte einbrachte, ist sein beliebtestes Lied. Im Allgemeinen waren Orloffs Coversongs ein großer Erfolg. Unter anderem „Jeder mag dich – jemand liebt dich“, „Wenn ich Josy sehe“, „Cora kommt nach Hause“ oder „Monika ist ein tolles Mädchen“.

Obwohl er Anfang der 1970er Jahre wegen Manipulationsvorwürfen aus der ZDF-Hitparade verbannt wurde, hatte er mit seinen Liedern 30 Auftritte in der ZDF-Hitparade. Zehntausend Stimmzettel, alle von derselben Hand geschrieben, sind schuld. Orloff bestreitet weiterhin jede Beteiligung an dem Betrug oder Kenntnis davon.

Aber Orloff ist nicht nur ein erfolgreicher Musiker, er ist auch ein Texter und ein Autor, der an Bekanntheit gewinnt. Das Lied „Du“ von Peter Maffay war sein größter Erfolg. Rex Gildo, Heino, Bernhard Brink oder sogar Julio Iglesias gehören zu den Künstlern, für die er geschrieben hat.

In den 1980er Jahren wurde Peter Orloff durch den Start der Deutschen Welle ruhiger. Die meiste Zeit der 1990er Jahre konzentrierte er sich auf Volksmusik. Er hat sich vollständig aus dem öffentlichen Rampenlicht zurückgezogen.

Teilnahme an der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Dschungelcamp zum 13. Mal, erreichte Peter Orloff im Januar 2019 die Meisterschaftsrunde. Er war Evelyn Burdeckis Waldprinz dritter Wahl, gleich hinter Felix van Deventer.

Linda und Peter Orloff sind seit 1992 verheiratet. Wohnort des Paares ist Overath, ein Vorort von Köln. Beim Dschungelcamp 2019 ging Peter Orloff als einer der beeindruckendsten Teilnehmer hervor. Der Pop-Künstler zog die Dschungelliebhaber dank seines sympathischen Charakters in seinen Bann. Einige der Geheimnisse der Camper werden Ihnen offenbart.

Peter Orloff war seit Beginn der 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Geheimfavorit. Als sich der 74-Jährige 2019 mit einem klaren Ziel vor Augen in den Dschungel zurückzog (schließlich will er den größten Teil der möglichen Belohnung von 100.000 Euro beisteuern), gewann er schnell das Mitgefühl der Zuschauer. Wir nehmen die sportbesessene Fassade des Waldbewohners genauer unter die Lupe.

1960 gründete er seine eigene Band „The Cossaks“. „The most beautiful girl in the world“ war sein erstes Solo-Lied, das 1967 veröffentlicht wurde. „A Girl Forever“ war 1971 sein bisher größter Solo-Hit.

Titel wie „Wenn ich Josy sehe“ und „Monika ist ein tolles Mädchen“ haben sich auf Dauer bewährt. Neben seinen eigenen Hits hat Orloff Songs für eine Reihe anderer Künstler geschrieben. Peter Maffay soll als „Du“ und Roy Black als „Maria Magdalena“ bezeichnet werden.

Peter orloff wohnort

Anfang der 1980er Jahre wurde es ruhiger um das Leben des Schlagersängers, weshalb er sich in den 1990er Jahren hilfesuchend an populärere Songs wandte. Der Schwarzmeer-Kosaken-Chor seines Vaters wurde reformiert und er führte ihn unerbittlich durch das Land.

Für Two in Seventh Heaven arbeitete er mit Bernd Clüver und Siggi Götz unter der Regie von Siggi Götz zusammen, für die er auch die Filmmusik erstellte. Peter Maffays Hit-Single Du aus dem Jahr 1969, für die Orloff die Musik komponierte, war einer von Maffays größten Hits als Komponist.

Die beiden Nummer-eins-Songs von Bernd Clüver, Der Junge mit der Mundharmonika und Der kleine Prinz, wurden von Orloff geschrieben und komponiert. Künstler wie zum Beispiel Freddy Quinn,

Neben dem Schreiben von Titeln für Leute wie Rex Gildo und Renate KerAußerdem arbeitete er an Projekten mit Leuten wie Bata Illic, Heino, Bernhard Brink, Marion Maerz und Séverine sowie mit Namen wie Nina & Mike, Lolita, Mel Jersey und Roy Black zusammen. Er hat mit den deutschen Rockbands Franz K. und Birth Control zusammengearbeitet, mit denen er den Hit „Das brennt so heiß wie Feuer“ aufgenommen hat, außerhalb des Chartstürmer-Genres.

0Shares