Patricia Meeden Eltern – Patricia Meeden ist eine in Hamburg geborene deutsche Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin.Patricia Meeden tritt im Musical „Bodyguard“ als Co-Star mit Christian Ulmen auf, der ebenfalls in der Show auftritt. Der Nollendorfplatz ist Treffpunkt.

Patricia Meeden Eltern
Patricia Meeden Eltern

Aufgrund ihrer derzeitigen Umstände sagt die 30-Jährige, dass sie keine Haustiere haben kann. Sie sitzt mit ihrem grünen Smoothie an einem der Tische im „Café Impala“ am Nollendorfplatz, wo sie arbeitet.

Ihr „aktuelles Leben“ besteht aus: einem festen musikalischen Engagement in Köln, einer verlässlichen Freundin in Berlin und einer Familie, die über die ganze Welt verstreut ist. Ihre Mutter stammt ursprünglich aus Kuba.

Meedens Vater ist Halbdäne, was ihn zu einem Halbdänen macht. Seit November tritt sie fast jeden Abend als Rachel Marron im Musical „Bodyguard“ auf. Außerdem spielte sie in den Filmen „Antonio, er mag es nicht“ und „Liebling, nimm sie“ mit und arbeitet derzeit an ihrem ersten Album, das von ihr geschriebene Songs enthalten wird.

Patricia Meeden ist eine beliebte Schauspielerin, die eine Hauptrolle in der beliebten Krimiserie „Wilsberg“ ergattert hat. Das teilte das ZDF am Freitag mit. Mit Oliver Korittke und Leonard Lansink in der Folge „Wilsberg: Einer von uns“ wird die Schauspielerin ihr Fernsehdebüt geben.

Die Folge wird am 11. Dezember um 20:15 Uhr ausgestrahlt. auf der Website des Senders. Die neueste Folge ist ab dem 4. Dezember in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Nachdem sie eine Drohung erhalten und Blutflecken in der Hotellobby entdeckt hat, sucht sie die Hilfe eines Privatdetektivs. Anna Springer ist unsicher, was sie davon halten soll, und Overbeck hält sie für eine lästige Plage.

In ihrem vorherigen Job arbeitete Tilker für eine Anwaltskanzlei, die auch dubiose Unternehmen vertrat, die in Steueroasen im Ausland tätig sind. Wilsberg gerät in den Wahnsinn, und die Finanzbeamte Ekki Talkötter bekommt nachts Schlafstörungen.

Patricia Meeden erhielt ihre Ausbildung zur Bühnenperformerin an der Staatlichen Ballettschule Berlin, wo sie derzeit lebt. Während ihrer Ausbildung trat sie an der Deutschen Oper und der Staatsoper Unter den Linden in Berlin auf.

Darüber hinaus war sie im Jahr 2003 Mitglied des Ensembles Schwanensee-Inszenierung am Anhaltischen Theater in Dessau. Ihre Ausbildung zur Bühnenschauspielerin wurde im Mai 2004 mit der Auszeichnung zur Staatlich geprüften Bühnenschauspielerin abgeschlossen.

Ihr professionelles Debüt gab sie nach einem spontanen Musical-Casting mit 18 Jahren als jüngstes Mitglied des Cats-Ensembles in Düsseldorf.

Aida war ihre erste große Rolle und 2007 wurde sie als Gesangssolistin bei Hair in Amstetten engagiert, wo sie in der Titelrolle auftrat. Anfang 2008 trat sie im Admiralspalast in Berlin in der Hauptrolle der Laura Gomez im Musical Miami Nights auf.

Im Jahr darauf stand sie als Gesangssolistin und Zweitbesetzung Vivian Pressman in Dirty Dancing – The Original Live on Stage in Berlin auf der Bühne, wo sie zuvor im gleichnamigen Stück am Düsseldorfer Theater an der Kö aufgetreten war.

Patricia Meeden Eltern

Sie wirkte in sechs Folgen der Sat.1-Fernsehserie Anna und die Liebe mit, in der sie eine Nebenrolle spielte. Seit der Weltpremiere von Sister Act in Deutschland steht sie in der Rolle der alternativen Hauptfigur Deloris van Cartier auf der Bühne des Stage Operettenhauses in Hamburg.

Im August 2011 nahm sie an der Pro7-Castingshow The Voice of Germany teil, die im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Während der Blind Auditions wurde sie von Xavier Naidoo, Nena und The Boss Hoss ausgewählt, die in der zweiten Folge auftraten.

Meeden wählte Naidoo zu ihrem Trainer, aber sie wurde in der zweiten Runde von Mic Donet aus dem Wettbewerb eliminiert. Sie ist immer noch in Naidoos Sing um dein Leben-Projekt involviert und hat als Ergebnis ihres Engagements zwei Alben veröffentlicht.

In den Monaten Februar und März 2012 tourte sie als eine von acht Solistinnen im Rahmen der Best of Musical Gala-Konzertreihe durch Deutschland. Danach spielte sie ua Pyron im Musical Moses am Theater St. Gallen und Maria Magdalena im Musical Jesus Christ Superstar am Theater St. Gallen .

Anschließend trat sie in der Titelrolle von Elton Johns Musical Aida bei den Thunerseespielen in Deutschland auf. Sie trat als Titelfigur im Musical Kabarett am Theater Plauen-Zwickau auf und wiederholte ihre Rolle als Maria Magdalena in der Dortmunder Produktion von Jesus Christ Superstar.

2015 stand sie als Ines im Musical Zorro bei den Freilichtspielen Tecklenburg auf der Bühne, wo sie von der Kritik gefeiert wurde.

Patricia Meeden Eltern
Patricia Meeden Eltern

Ab November 2015 spielte sie zwei Jahre lang die Hauptrolle der Rachel Marron im Musical Bodyguard, das im Musical Dome Köln aufgeführt wurde. Zusätzlich ist sie seit September 2018 in dieser Funktion im Ronacher in Wien zu erleben

0Shares