Mondkinder Krankheit

Oliver Kei ist ein ganz besonderer Typ, ein Millionenkind. Oliver, der an der seltenen Erkrankung Xeroderma pigmentosum (XP) leidet und Sonnenlicht meiden muss, ist ein “Mondkind”. Oliver wurde mit der Krankheit diagnostiziert, als er 18 Monate alt war. Seine Mutter, Noelle Kei (45), bemerkte viele Sommersprossen, von denen einige ziemlich schwarz waren. Im “Daily Mirror” erinnert sie sich: “Ich war immer sehr darauf bedacht, Oliver mit Sonnencreme und angemessener Kleidung zu schützen.”
Olivers Krankheit ist laut Keis in der Schule bekannt und die Schüler behandeln sich normal. „Zum Glück ist Oliver ein unbeschwertes Kind“, ruft seine Mutter. “Das macht den Umgang mit Ihrem Schicksal viel einfacher.”

Mondkinder Krankheit
Mondkinder Krankheit

Durch die Diagnose war die Familie mit zahlreichen Härten konfrontiert. Olivers Kleidung ist mit extra UV-Schutzstoffen genäht, ihre Fenster sind mit einer speziellen Schutzfolie überzogen und ihr Sohn wird alle paar Stunden mit einer extra schweren Ladung Sonnencreme eingecremt und abgestaubt. Oliver muss beim Ausgehen ein Plastikvisier tragen.
Bei Menschen mit Xeroderma pigmentosum, bekannt als Mondscheinkrankheit, verursachen die Sonnenstrahlen schwere Hautkrankheiten. Die Schädigung des Körpers durch die Sonne ist irreversibel. Das Hautkrebsrisiko ist bei XP-Patienten 1000-mal höher als in der Allgemeinbevölkerung. Trotz der Schwierigkeiten im Leben ist die Familie Kei bestrebt, Oliver ein möglichst normales Leben zu ermöglichen. Auch wenn es erst nach Sonnenuntergang auftritt

Mondkinder Krankheit
Mondkinder Krankheit
0Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *