Michael Manousakis Vermögen

Michael Manousakis Vermögen – Der aus Griechenland stammende Michael Manousakis (* 29. August 1967) ist ein deutscher Geschäftsmann und Fernsehschauspieler griechischer Abstammung. Nachdem er als Hauptfigur in der Doku-Soap-Serie Steel Buddies aufgetreten war, erlangte er breite Anerkennung.

Michael Manousakis Vermögen
Michael Manousakis Vermögen

In der Fernsehserie Steel Buddies betont Manousakis mehrfach, dass er “nur ein Gesamtschüler” gewesen sei, der die Gesamtschule Beuel besucht habe und selbst keine vollständige Berufsausbildung gehabt habe. Der Mann selbst behauptet, sein ganzes Können im Umgang mit Autos und Flugzeugen von der Pike auf gelernt zu haben.

Nach dem Schulabschluss verdiente Manousakis Geld, indem er als freiberuflicher Pannenhelfer arbeitete und kaputte Autos für andere reparierte. Mannheim war der Ort seines Militärdienstes. Die folgenden Jahre wurden in verschiedenen Berufen verbracht, unter anderem als Rettungstaucher in Nigeria.

1994 gründete er Morlock Motors als rechtlich anerkanntes Unternehmen. Dieses Unternehmen ist auf den Verkauf von ausgemusterten Militärgeräten sowie amerikanischen Fahrzeugen spezialisiert. 2006 trat Manousakis erstmals in der Fernsehsendung Der Checker auf. Seit 2014 begleitet ihn und seine Kollegen ein Kamerateam von spin tv bei der Arbeit sowie im Auslandsurlaub, um Episoden für die Fernsehserie Steel Buddies einzufangen.

DMAX ist das Unternehmen, das die Serie produziert und ausstrahlt (Discovery Network). Mehr als 20 Nationen, darunter Russland und Japan, haben die Übertragungsrechte an der Show. Es wurde in mehreren Sprachen synchronisiert.


Darüber hinaus hat sie laut Manousakis einen Exklusivvertrag mit der US-Armee in Deutschland und versorgt die Armee von dort in unregelmäßigen Abständen mit ausrangierten Fahrzeugen und anderer Ausrüstung aller Art.

Michael Manousakis Vermögen
Michael Manousakis Vermögen

Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer genießt er eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten wie Sportschießen, Bergsteigen und Tauchen. Er besitzt auch einen Privatpilotenschein und besitzt eine Reihe von Flugzeugen, darunter eine Antonov An-2, mit der er über den Atlantik flog.

In der zweiten und dritten Staffel der dokumentarischen Fernsehserie Steel Buddies – Steel Hard Shops stattet Manousakis seine An-2 mit zusätzlichen Tanks und einer Ölnachfüllvorrichtung aus, mit der er das Flugzeug nonstop in 8 Stunden von Deutschland nach Mallorca fliegen kann und später – mit Zwischenlandungen in Wick (Schottland), Reykjavik (Island), Narsarsuaq (Grönland) und Sept-Îles (Kanada) – die Flugzeuge in die USA überführen.

Ein Ford M151 MUTT wurde laut Manousakis aus Saudi-Arabien gekauft, der über den Kauf in Staffel 2 berichtete H-Zulassung). Die Restaurierung war Gegenstand der nachfolgenden Folgen der Serie, und die Serie enthielt auch Informationen zur Durchführung der Restaurierung durch einen externen Partner in Polen.

Michael Manousakis Vermögen
Michael Manousakis Vermögen

Als er in Folge 13 der Staffel 7, die Ende April 2019 ausgestrahlt wird, auf der Missionsflottille 1 in Kiel auf Flottillenadmiral Christian Bock trifft, besucht er seinen alten Schulfreund. Er durfte an einem Vormittag an einer Minentaucherausbildung teilnehmen und am nächsten Tag an einer Minenentschärfungsübung teilnehmen.

Michael Manousakis Vermögen

2.5 Millionen Euro

0Shares