Lucas Cordalis Vermögen

Lucas Cordalis Vermögen: Sänger, Komponist und Produzent Lucas Cordalis kommt aus Deutschland. 2014 waren “Children of the Future” und “Magic Summernight” zwei seiner beliebtesten Songs. Darüber hinaus ist er dafür bekannt, die zweite Staffel der Wettbewerbsserie Global Gladiators zu gewinnen.

Sänger. Geboren am 7. August 1967 in Frankfurt am Main. Das Vermögen von Lucas Cordalis soll zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro liegen. 1992 brachte er seine erste Single “Satellite” in die Welt der Musikindustrie. Viva La Noche, sein erstes Album, wurde 1997 veröffentlicht.

Seine Plattenfirma Supersonic Entertainment wurde 2002 auf Mallorca gegründet. Lucas Cordalis, der Sohn des Schlager-Barden Costa Cordalis, ist Sänger und Musikproduzent auf Mallorca, wo er geboren und aufgewachsen ist.

Als Sohn eines griechischen Musikers und seiner Frau Ingrid wurde Lucas Cordalis am 2. August 1967 in Frankfurt a. M. geboren. Schon als Kind wirkte er als Chormitglied in den Stücken seines Vaters mit.

Er sang seit seinem vierten Lebensjahr in Papas Chor und gab seinen ersten öffentlichen Auftritt mit seinem Vater. Er ist auch ein großer Teil des Songs Anita, der zu einem großen Hit geworden ist.

Cordalis und Jasmin Wagner (Blümchen) sind seit 1997 zusammen. Nach vier Jahren spitzt sich die Sache zu. Nachdem im Februar dieses Jahres eine überraschende PR-Kampagne begann, läuft sie zum jetzigen Zeitpunkt immer noch stark. Seine Beziehung zu Daniela Katzenberger wurde durch eine Affäre mit ihr entzündet. 2015 wurde Sophia zu ihnen geboren.

Im Juni dieses Jahres haben sie in Bonn den Bund fürs Leben geschlossen. Die Hochzeit wurde als verschwenderische Fantasie angesehen. Präsentiert wurde die Hochzeit als Reality-Show von Katzenberger, der dafür mittlerweile im Fernsehen unglaublich bekannt geworden ist. Cordalis ist seit 2014 in verschiedenen deutschen Fernsehspielsendungen zu sehen, darunter Schlag des Star, wo er das Finale gewann.

Der Reichtum von Cordalis wuchs im Laufe der Zeit, aber konkrete Zahlen sind nicht bekannt. Da ihm sein verstorbener Vater Geld gegeben haben wird, dürfte es sich um ein paar Millionen Dollar handeln.

Als Lucas Cordalis in den 1990er Jahren erstmals bekannt wurde, war er der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. Während er an den zahlreichen Projekten seines Vaters arbeitete, war er an jedem einzelnen beteiligt. Trotzdem sah die Öffentlichkeit ihn nicht als eigenen Künstler.

1997 veröffentlichte er mit seinem Vater und seiner Schwester Angeliki Cordalis seine erste Solo-Single “Viva la noche”. Das Lied war ein großer Erfolg. Er war ein Stammgast im Äther und überall in Nachtclubs.

Laut Evil Tongues versuchte sein berühmter Vater, seinen Sohn in den Beruf der öffentlichen Medien zu bringen, indem er ihn hineinschmuggelte. Da der Vater älter wurde, haben beide Parteien voneinander profitiert.

Das Trio Cordalis trat an mehreren Orten auf. Durch ihre Auftritte in zahlreichen Fernsehshows wurden sie im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt.

So wurden Vater und Sohn als Team im ZDF-Fernsehgarten, MDR Riverboat und der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ begrüßt, weil sich die Schwester bald trennte. Außerdem traten die beiden Musiker regelmäßiger in der Sendung „Spaß verstehen“ von ARD und ZDF auf.

Der Cordalis-Sohn übersiedelte 2002 nach Mallorca, einer spanischen Insel der Balearen. Hier wurde Supersonic Entertainment Mallorca geboren. Er baute gleich sein eigenes Tonlabor auf. Seit seinem Umzug nach Spanien hat er seinen ersten Ausflug in die Welt der Musikkomposition und -produktion unternommen.

Auch die Höhepunkte seines Vaters waren bis ins Jahr 2000 seine. Die Leistung seines Vaters prägte ihn tief und inspirierte ihn, Musikproduzent zu werden, der allerdings lieber im Schatten agiert. Seine Alben wurden bisher mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Kompositionen, Schriften und CDs sind Beispiele für sein Engagement.

Er wurde mit einer Reihe von Gold- und Platinmedaillen geehrt. Außerdem arbeitete er mit Musikern wie DJ Bobo und David Hasselhoff als Produzent und Remixer gleichzeitig im Studio.

Sein Song „Baby Come Back“ für die Band Worlds Apart, der in 15 Ländern in die Top 10 einstieg, war für die Band ein Riesenerfolg. Allein in Frankreich hat sich das Lied mehr als zwei Millionen Mal verkauft.

Als sein Vater in der RTL-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” Er wurde zum König des Dschungels ernannt. Der dazugehörige Track “Dschungelkönig” wurde von Lucas Cordalis produziert. Acht Wochen lang führte er die deutschen Single-Charts an.

Er verstarb im Juli 2019 nach langem Krankheitskampf. Um Lucas musst du dir aber auch keine Sorgen machen. Solange er Geld hat, soll er ein sorgenfreies Dasein genießen können.

Lucas Cordalis Vermögen

5 Millionen Euro

0Shares