Holger stockhaus familie: Holger Stockhaus ist ein deutscher Schauspieler, der am 8. März 1973 in Hannover geboren wurde. Zwischen 1994 und 1998 besuchte Stockhaus die Schauspielschule in Bochum und absolvierte dort seine Ausbildung.

Danach verbrachte er den größten Teil seiner Karriere damit, in Theaterstücken zu spielen. Auf der Bühne des Theaters deckte Stockhaus ein vielfältiges Repertoire ab, das Stücke der Antike, Stücke von William Shakespeare, deutschsprachige Autoren der Klassik und Romantik, sowie Stücke der Jahrhundertwende, des modernen und zeitgenössischen Theaters umfasste .

Gastverträge und Festengagements hatte er am Schauspielhaus Bochum (1997), am Deutschen Theater Göttingen (1998–2001), am Staatstheater Kassel (2001–2003) und am Theater Heidelberg (Spielzeit 2007/08). Alle diese Aufführungen fanden in Deutschland statt.

Zwischen 2004 und 2007 arbeitete er außerdem als freier Mitarbeiter am Schauspiel Frankfurt, an der Volksbühne Berlin (2005/06 und später 2009), am Maxim-Gorki-Theater Berlin (2006) und am Theater unterm Dach in Berlin. Alle diese Theater befinden sich in Berlin. Am Centraltheater Leipzig war er von der Spielzeit 2008/2009 bis zur Spielzeit 2011 festes Ensemblemitglied.

Holger stockhaus familie
Holger stockhaus familie

Am Maxim Gorki Theater spielte er in der Spielzeit 2010–2011 die Rolle des Gruppenleiters Erhardt in einer Bühnenadaption von Ernst Lubitschs Film To Be or Not to Be.

Am Maxim Gorki Theater war er in der Spielzeit 2011–2012 Mitglied des Ensembles des Theaters. In dem Stück „Maß für Maß“, das 2011 am Schauspielhaus Stuttgart aufgeführt wurde, hatte er eine Cameo-Rolle als Angelo.

In den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 war er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Stuttgart. 2016 hatte er eine Cameo-Rolle in der Produktion von Der Revisor am Schauspiel Frankfurt, wo er die Rolle des Bürgermeisters Skwosnik-Dmuchanowski spielte.

Darüber hinaus hat Stockhaus in einer Reihe verschiedener Fernsehserien mitgewirkt. Zwischen 2004 und 2006 spielte er die Rolle des Bernd Fabrius in der deutschen Krimiserie Mit Herz und Handschellen. In dieser Rolle porträtierte er den Ex-Freund und Mitbewohner des Münchner Polizeikommissars Leo Kraft, der von Henning Baum gespielt wurde.

In den Fernsehserien Polizeiruf 110 (2000), SOKO Leipzig (2009), Danni Lowinski (2011; in der Rolle des Kindesvaters Paul Steinhausen), SOKO Köln (2014; in der Rolle des rachsüchtigen Ehemanns Michael Schaffner) und Mord mit View (2014; in der Rolle des Masseurs Matthias Würselen) trat er in Episoden auf.

In der vom ZDF produzierten deutschen Fernsehserie Sibel & Max verkörperte Stockhaus in der Folge “Andere Umstände” (Erstausstrahlung: 1 2015).

Holger stockhaus familie
Holger stockhaus familie

Holger Stockhaus ist ein bekannter Schauspieler, der derzeit in Deutschland lebt. Um sich als Schauspieler weiterzubilden, schrieb er sich zwischen 1994 und 1998 an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum ein. Seine Schauspielkarriere begann er mit Auftritten am Theater Bochum, wo er seine ersten Berufsjahre verbrachte (1997 ). Es folgten Engagements am Staatstheater Kassel (2001–2003), am Theater Heidelberg und am Deutschen Theater Göttingen (1998–2001 und 2003–2004). (Saison 2007-2008).

Seit dem Start der ZDF-Krimiserie Friesland im Jahr 2015 spielt Stockhaus die Rolle des Bestatters Wolfgang Habedank. Außerdem ist er seit 2015 fester Bestandteil der im ZDF ausgestrahlten Sketch-Comedy-Serie Sketch History. Seit Oktober 2018 ist Stockhaus Ensemblemitglied der ausgestrahlten Nachrichtensatire ZDF.

Am Centraltheater Leipzig war er von der Spielzeit 2008/2009 bis zur Spielzeit 2011 festes Ensemblemitglied. Im Anschluss daran trat er am Maxim-Gorki-Theater sowie am Schauspielhaus Stuttgart auf. 2016 gastierte er am Schauspiel Frankfurt.

Seit Ende der 1990er Jahre nimmt Holger Stockhaus eine zunehmend aktive Rolle in der Film- und Fernsehbranche ein. In der deutschen Krimiserie Mit Herz und Handschellen spielte er von 2004 bis 2006 die Rolle des Bernd Fabrius, einer wiederkehrenden Figur. Seine Auftritte in der Show fanden zwischen diesen Jahren statt.

Danach trat er als Gast in verschiedenen Fernsehsendungen auf, darunter Polizeiruf 110 (2000), SOKO Leipzig (2009), Danni Lowinski (2011), SOKO Köln (2014), Mord mit Aussicht (2014), und Sibel & Max (2014).

Holger stockhaus familie
Holger stockhaus familie

In den Jahren 1994 bis 1998 erhielt Stockhaus seine gesamte Ausbildung an der Schauspielschule Bochum, wo er auch sein Abitur machte. Danach verdiente er den größten Teil seines Lebensunterhalts während seiner gesamten Karriere mit Theaterstücken.

Auf der Bühne des Theaters deckte Stockhaus ein großes Repertoire ab, darunter Stücke aus der Antike, Stücke von Wilhelm Shakespeare, deutschsprachige Autoren der Klassik und Romantik, Theaterstücke der Jahrhundertwende, modernes und zeitgenössisches Theater sowie Theaterstücke der Jahrhundertwende.

Zwischen 1994 und 1998 war Stockhaus Schüler an der Schauspielschule in Bochum. Danach konzentrierte er sich auf die Schauspielerei in Bühnenproduktionen.

Auf der Bühne spielte Stockhaus Werke von William Shakespeare, deutschsprachige Autoren der Klassik und Romantik sowie Werke des Theaters der Jahrhundertwende, der Moderne und der Gegenwart. Stockhaus’ Repertoire umfasste all diese Theaterformen.

Das Schauspiel Frankfurt, die Volksbühne Berlin (2005/06 und später 2009), das Maxim-Gorki-Theater Berlin (2006) und das Theater unterm Dach in Berlin waren Orte, an denen er zwischen 2004 und 2004 als freier Mitarbeiter tätig war 2007. Berlin ist die Heimat all dieser Theater. Am Centraltheater Leipzig war er von der Spielzeit 2008/2009 bis zur Spielzeit 2011 festes Ensemblemitglied.

Am Maxim Gorki Theater übernahm er in der Spielzeit 2010/11 die Rolle des Gruppenleiters Erhardt in einer Bühnenadaption des Films To Be or Not to Be unter der Regie von Ernst Lubitsch. Während der Spielzeit 2011-2012 am Maxim Gorki Theater wirkte er als Mitglied des Ensembles des Theaters an der Produktion mit. In dem Stück „Maß für Maß“, das 2011 am Schauspielhaus Stuttgart aufgeführt wurde, trat er in einem Gastauftritt als Angelo auf.

In den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 war er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Stuttgart. 2016 hatte er einen kurzen Auftritt als Bürgermeister Skwosnik-Dmuchanowski in Der Revisor am Schauspiel Frankfurt, in dem er eine Cameo-Rolle spielte.

Holger stockhaus familie

Zu seinen Bühnenrollen gehörten Theseus und Oberon in Ein Sommernachtstraum (1997; Schauspielhaus Bochum, Regie Peter Fitz), Azor in Marivauxs Streit (1997; Schauspielhaus Bochum), Freder in Jugendkrankheit (2003; Staatstheater Kassel), the Titelrolle in Peer Gynt (2004; Deutsches Theater Göttingen), Trinculo in Der Sturm (2004; Deutsches Theater Göttingen) und die Titelrolle in Michael

0Shares