Hans uwe bauer ehefrau

Hans uwe bauer ehefrau: Hans-Uwe Bauer (* 26. August 1955) ist ein deutscher Filmschauspieler, der in mehreren Filmen mitgewirkt hat. Seit 1979 hat er in über neunzig Spielfilmen mitgewirkt. Hans-Uwe Bauer ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur, der 1955 in Stralsund geboren wurde.

Als Findelkind wurde Bauer infolge der anschließenden Flucht seiner Mutter in die Bundesrepublik Deutschland in mehrere ostdeutsche Kinderheime gebracht, unter anderem in Bollersdorf, Borgsdorf und Werftpfuhl, wo er bis zu seinem 18. Lebensjahr blieb.

Seine Schauspielkarriere begann 1980, als er sich nach seiner Tischlerlehre an der Staatsoper Berlin an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam einschrieb. Danach trat sie an Theatern in Görlitz, Greifswald, Potsdam, Graz und an verschiedenen Berliner Spielstätten auf.

Hans uwe bauer ehefrau
Hans uwe bauer ehefrau

1982 spielte er in Frank Beyers DEFA-Literaturverfilmung Der Aufenthalt mit, in der er sein Spielfilmdebüt gab. Neben diesen Filmen und Fernsehsendungen arbeitete er auch an The Ascent of Chimborazo, Goodbye, Lenin!, Sonnenallee, The Lives of Others, West Wind, No Man’s Land, verschiedenen Tatorten und TV-Spielfilmformaten.

Hans-Uwe Bauer studierte nach seiner Tischlerlehre an der Staatsoper Berlin Schauspiel an der Film- und Fernsehakademie Potsdam. 1980 schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab. Danach trat Bauer auf verschiedenen DDR-Bühnen auf, bevor er an die Berliner Bühnen wechselte.

1982 gab er sein Regiedebüt in der DEFA-Literaturverfilmung nach Hermann Kant unter der Regie von Frank Beyer, an der er maßgeblich mitwirkte. Weitere Filme der Folgejahre waren “Sonnenallee” (1999), “Goodbye, Lenin!” (2003), „Das Leben der Anderen“ (2006) und „Westwind“ (2007). (2011).

Hans Uwe Bauer (*1955) spielt in dem Film Paul Hauser, der seinen Schriftstellerfreund Georg Dreyman (gespielt von Sebastian Koch) dazu überredet, gegen das SED-Regime vorzugehen.

Hauser hat Recht mit seiner Sorge, dass die Staatssicherheit sie bereits beobachtet. Diese Handlung erinnert an Hans Uwe Bauers eigene Erfahrungen als DDR-Bürger. Dies ist das erste Mal, dass er die Geschichte seiner erschütternden Erfahrungen in SUPERillu erzählt.

Hans uwe bauer ehefrau
Hans uwe bauer ehefrau

Alles beginnt und endet in Stralsund, wo Bauer 1955 geboren wurde. Seine Mutter floh im folgenden Jahr in den Westen der USA und ließ ihn zurück. Als Findelkind hatte er einen einzigartigen Blick auf die Deutsche Demokratische Republik.

Wir hatten eine tolle Zeit beim Dreh der deutsch-deutschen Koproduktion »Climbing the Chimborazo« in der Bundesrepublik Deutschland. Außerdem ist eine Reise nach Vietnam zur Mitarbeit am DEFA-Projekt Jungle Time geplant.

Die Rückreise beinhaltete eine Übernachtung in Karatschi, Pakistan. Ich hätte wahrscheinlich entkommen können, ohne mich einer zu großen Gefahr auszusetzen. Ich habe lange über die Situation nachgedacht. Andererseits tat ich es nicht. Berlin war lange meine Heimat. Abgesehen davon hielt ich den Sozialismus weiterhin für eine gute Idee, die schlecht umgesetzt worden war.

Lange habe ich, wie viele andere DDR-Bürger auch, geglaubt, die zahlreichen sichtbaren Probleme in der DDR seien nur “Kinderkrankheiten”. Ja, es gab auch einige gute Punkte! Freundschaft wurde in größerer Zahl gepflegt als heute. Sie wurden immer abhängiger voneinander. „Trotzdem bin ich ziemlich erleichtert, dass es fertig ist“, sagt sie.

0Shares