web analytics

Götz otto ehefrau

Götz otto ehefrau – Götz Otto ist ein versierter Synchronsprecher sowie ein in Deutschland lebender Schauspieler. Götz Ottos Eltern betrieben in ihrem Geburtsort Dietzenbach, wo die Familie aufwuchs, eine Bäckerei. Nach Abschluss seiner Ausbildung an der Leibnizschule in Offenbach am Main setzte er seine Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz fort. Danach besuchte er von 1989 bis 1993 die Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Jahr 1991 wirkte er bei einer Aufführung mit, die im Berliner Schillertheater stattfand.

Während Otto noch Student an der Universität für darstellende Kunst in Graz und der Otto-Falckenberg-Schule in München war, trat er in Rollen am Schillertheater in Berlin und an den Münchner Kammerspielen auf. Beide Theater befinden sich in München (1989–1993). Beide Einrichtungen sind in der Stadt München zu finden. In den Jahren 1993 bis 1995 stand er auf der Bühne des Münchner Residenztheaters sowie in zahlreichen Kino- und Fernsehshows.

Darüber hinaus leistete er auch Stimmarbeit. Im James-Bond-Film Der Morgen stirbt nie trat er als Handlanger des Antagonisten Elliot Carver auf, der im Film von Jonathan Pryce porträtiert wurde. Diese Tat brachte ihn fast sofort an die Spitze der Popularität, sowohl in seinem Heimatland als auch auf der ganzen Welt.

Nach dem Abitur stand für Otto fest, dass er den Beruf des Schauspielers ergreifen wollte und begann im Jahr 1989 mit seiner Ausbildung in diesem Bereich. Beides an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz und die Otto-Falckenberg-Schule in München lagen auf seinem Bildungsweg; 1993 erhielt er einen Abschluss in Schauspiel von einer dieser Bildungseinrichtungen.

Götz otto ehefrauSabine Otto
Götz otto KinderPaula Otto
Geburtsort Dietzenbach
Beruf Filmschauspieler
Götz Otto Net WorthReinvermögen ist 700.000 $
Götz otto ehefrau

Im Laufe seiner Ausbildung wirkte Otto in Produktionen an zwei Theatern in Deutschland mit: den Münchner Kammerspielen und dem Schiller Theater in Berlin. Zwischen 1993 und 1995 war Otto als Schauspieler am Residenztheater in München angestellt.

Nachdem Götz Otto neben seinen Bühnenengagements auch einige Filmrollen auf seinen Lebenslauf setzen konnte, darunter eine Nebenrolle in „Schindlers Liste“, konnte der Hesse eine Rolle an Land ziehen, die ihm letztlich internationale Berühmtheit einbrachte: Nach einem Selbst -selbstbewusstes Vorsprechen, für das der Regisseur Otto nur ein wenig Vertrauen haben musste, wurde Götz Otto für die Hauptrolle im Film “Der Pianist” gecastet. Diese Rolle brachte ihm internationalen Ruhm.

Der 1,96 Meter große Mann wurde als Mr. Stamper gecastet, der Widersacher in dem 1997 erschienenen James-Bond-Film „Tomorrow Never Dies“. Der Casting-Vorgang dauerte nur 20 Sekunden. Es wird berichtet, dass Otto einen nur fünf Sekunden dauernden Monolog hielt, in dem er sagte: “Ich bin groß, ich bin schlecht, ich bin kahl und ich bin Deutscher”, und dies trug dazu bei, dass er gecastet wurde in der Rolle.

Danach hatte Otto Rollen in zwei Filmen, bei denen der Spanier Fernando Trueba Regie führte. Er hatte auch eine Rolle in Johnny Campbells Alien Autopsy, der in Großbritannien gedreht und von Johnny Campbell inszeniert wurde.

Götz otto ehefrau

Danach wurden 2010 deutsche und internationale Fernsehproduktionen wie „The Wanderhure“, „The Pillars of the Earth“ (2010) und „Iron Sky“ des finnischen Regisseurs Timo Vuorensola ausgestrahlt. In dem 2012 erschienenen Film „Cloud Atlas“ unter der Regie der Wachowski-Geschwister und Tom Tykwer spielte er eine Rolle an der Seite von Tom Hanks und Hugh Grant. Zuvor hatte er Rollen in verschiedenen anderen Fernsehsendungen, die in Deutschland gezeigt wurden, wie „Tatort“ und „Die Kanzlei“. Otto spielte die Rolle eines Engels in dem 2021 erschienenen Kinofilm „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“, der im selben Jahr erschien.

0Shares
error: Content is protected !!