Eisi Gulp (* 3. November 1955 in München als Werner Eisenrieder) ist ein deutscher Schauspieler, Komiker, Fernsehmoderator, Reporter und Komiker.

Mitte der 1970er Jahre absolvierte Eisi Gulp am Billie Millie Studio in München ein Studium der Tanzpantomime. Anschließend studierte er bis 1980 Akrobatik und Stunts in Paris, nachdem er an der Tanzakademie von Merce Cunningham in New York unterrichtet wurde.

Eisi Gulp Eltern
Eisi Gulp Eltern

Zwanzig Jahre lang tourte er mit seiner Eisi Gulp Comedy Show durch das Land, die er 1980 begann. 1984/1985 moderierte er die Jugendsendung Live from Alabama für den Bayerischen Rundfunk. 1984 war er Leadtänzer in der ZDF-Show Breakdance.

1985 spielte er an der Seite von Marianne Sägebrecht in Percy Adlons Film Zuckerbaby die männliche Hauptfigur. Eisi Gulp wirkte als Solistin im Musical Out of Rosenheim und als Pechvogel in Peter Maffays Revue Tabaluga (oder Bagdad Cafe).

Eisi Gulp Eltern
Eisi Gulp Eltern

Gulp engagiert sich mit seiner Comedy-Show Hackedicht oder whatEisi für die Drogenprävention in der Jugendarbeit. Viele Schulen strahlten die Show aus, die als “pädagogisch wertvoll” eingestuft wurde. Eisi Gulp ist Rosenheimer.

Gulp tritt häufig in Nebenrollen im Fernsehen auf, etwa als Sebastian Weil, Berufsfeuerwehrmann in der Serie München 7.

Eisi Gulp Eltern
Eisi Gulp Eltern

In den ersten beiden Spielzeiten war dies eine konstante Nebenposition. In Rita Falks Literaturadaptionen spielt er seit 2013 den rauchenden Vater des Polizisten Franz Eberhofer. Gulp spielt auch das “Glück von Bruck am Inn” im Radio-Tatort des Bayerischen Rundfunks.

0Shares