Dr. thomas kinne familie :Dr. Thomas Kinne, auch bekannt als „Der Quizdoktor“, wird in Kürze als neuer Jäger zum Cast der ARD-Quizshow „Gefraget – Gejagt“ stoßen. In seiner Freizeit geht er jedoch einer ganz anderen Art der Jagd nach.

Thomas Kinne ist ein deutscher Autor, Übersetzer und Amerikanist. Er wurde am 26. Februar 1961 in Niederbieber-Segendorf geboren. Er wurde bekannt für seine Teilnahme an und seinen Erfolg bei Fernsehspielshows und Quizshows, die sowohl in Deutschland als auch in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt wurden. ARD fragte nach – Hunted begrüßte Kinne für seine vierte Staffel zurück, wobei letzterer nun als “The Quiz Doctor” im Hunter-Team der Show fungiert.

Kinne machte sein Abitur am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Neuwied und leistete anschließend Militärdienst, bevor er an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der San Francisco State University in San Francisco Amerikanistik, Anglistik, Hispanistik, Journalistik, und Filme.

Neben der Teilnahme an diversen TV-Gameshows während seines Studiums begann er in dieser Zeit als Übersetzer und freiberuflicher Redakteur für verschiedene Fernsehsender und Produktionsfirmen zu arbeiten.

Er war verantwortlich für die deutsche Übersetzung der Drehbücher für beliebte Fernsehsendungen wie Cheers und Hill Street Blues, die beide aktualisierte Versionen der Originaldrehbücher waren.

Aber darüber hinaus eine Vielzahl von Dialogen und Kommentaren für die englischsprachigen Exportversionen von ZDF-Serien, Filmen und historischen oder wissenschaftlichen Dokumentationen (ua SOKO Leipzig, Coast Guard, Our Charly, Terra X, Germany Game).

Dr. thomas kinne familie
Dr. thomas kinne familie

Kinne arbeitete einige Jahre für das Fremdenverkehrsamt der Seychellen, bevor sie in eine Karriere im Tourismusmarketing wechselte. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er als freiberuflicher Übersetzer tätig. Neben seiner Arbeit für das Fernsehen hat er auch Sachbücher übersetzt, die größtenteils aus der Film- und Comicbranche stammen.

Darüber hinaus hat er eine Reihe von Reiseführern und Bildbänden geschrieben oder herausgegeben und übersetzt weiterhin Texte aus verschiedenen Branchen, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Kinne ist berufstätig, interessiert sich aber auch privat für Sprachen und besitzt eine der weltweit umfangreichsten Sammlungen von Bänden der französischen Comicserie Astérix, die in über 120 verschiedene Sprachen und Dialekte übersetzt wurden.

Dr. Thomas Kinne ist Übersetzer, Autor, Reisejournalist und Comic-Sammler und gehört seit 2018 als „Der Quizdoktor“ zum Jägerteam der deutschen Spielshow „Gefraget – Gejagt“. war ein Kandidat in der Show.

Im Jahr 1961 wurde Kinne in Rheinland-Pfalz geboren. Nach seiner Zeit beim Militär besuchte er Schulen in Mainz und San Francisco, um sich in Amerikanistik, Anglistik, Hispanistik und Journalistik ausbilden zu lassen.

Dr. thomas kinne familie
Dr. thomas kinne familie

Schon während seiner Schulzeit arbeitete das Sprachtalent als Übersetzer und freiberuflicher Redakteur für verschiedene Fernsehsender und trat während dieser Zeit als Kandidat in verschiedenen Spielshows auf.

Kinne interessiert sich für Sprachen nicht nur in seinem Berufsleben als Übersetzer, sondern auch in seinem Privatleben. Er besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen von Asterix-Bänden in über 120 Sprachen und Dialekten und spricht mehrere Sprachen fließend. Der Quizteilnehmer ist verheiratet und hat zwei Töchter. Seit 1996 sind sie im hessischen Nauheim zu Hause.

Thomas Kinne stieg nach seiner Promotion in den 90er Jahren in die Quizwelt ein und ist seitdem in der Quizwelt aktiv. Es war in der 1991-Folge von “Riskant!” dass er seinen ersten Auftritt im Fernsehen hatte. Im Jahr darauf nahm er an jeder Folge der RTL-Spielshow „TicTacToe“ teil und gewann sie. 1994 gewann er als erster deutscher Spieler die Spielshow “Jeopardy!” fünf Mal und war auch der einzige Spieler, der den Wettbewerb ohne ein einziges Spiel verlassen konnte.

Kinne nahm regelmäßig an verschiedenen Fernsehquizshows sowie an nationalen und internationalen Quizmeisterschaften teil. 2015 setzte er sich bei „Gefraget – Gejagt“ gegen den Jäger Sebastian Jacoby durch und teilte sich den Gewinn von 37.500 Euro mit drei Mitbewerbern.

Seit August 2018 ist er Mitglied des Jägerteams bei „Gefraget – Gejagt“, wo er als „The Quiz Doctor“ bekannt ist. Nur wenige Menschen können ihm etwas vormachen, besonders auf dem Gebiet der Sprachen.

Alisa, seine Tochter, ist auch eine begeisterte Quizzerin und trat in einer Reihe verschiedener Fernsehsendungen auf. 2019 trat Kinne in der ZDF-Spielshow „Sorry für alles“ als „Lockvogel“ für seine Tochter auf. In der Show rappte er mit Eko Fresh und stellte den Weltrekord für das Fangen von Brautsträußen mit verbundenen Augen auf.

Kinne wurde 1994 für seine Dissertation mit dem Titel „The Elements of Jewish Tradition in the Werk von Woody Allen.“ In dieser Dissertation stellte Kinne Verbindungen zwischen zeitgenössischen Filmen und Fernsehsendungen und einer jahrtausendealten kulturellen und literarischen Tradition her.

Dr. thomas kinne familie
Dr. thomas kinne familie

Die Fernseh- und Buchproduktionen, an denen er in den folgenden Jahren mitwirkte, wurden mit zahlreichen renommierten Preisen auf internationaler Ebene ausgezeichnet. Das Drama von Dresden, eine Produktion des ZDF, wurde im Jahr 2006 unter anderem mit einem internationalen Emmy in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet. Göring: A Career ist der Titel des Dokumentarfilms.

2007 mit der Gold World Medal bei den International TV Programming and Promotion Awards in New York und die Band 75 Years of DC Comics mit dem Will Eisner Award 2011 für das beste Bandalbum einer Adaption einer Comicfigur.

Dr. Thomas Kinne ist Übersetzer, Autor, Reisejournalist und Comicsammler. Seit 2018 ist er als „Der Quizdoctor“ an der Quizshow „Gefraget – Gejagt“ beteiligt, nachdem er zuvor bereits an der Show teilgenommen hatte. Im Jahr 1961 wurde Kinne in Rheinland-Pfalz geboren.

Nach seiner Zeit beim Militär besuchte er Schulen in Mainz und San Francisco, um sich in Amerikanistik, Anglistik, Hispanistik und Journalistik ausbilden zu lassen. Schon während seiner Schulzeit arbeitete das Sprachtalent als Übersetzer und freiberuflicher Redakteur für verschiedene Fernsehsender. Er nahm auch an Spielshows teil und war in diesen Shows ein Fragesteller.

Thomas Kinne kann als professioneller Fragebeantworter die Quizshows im deutschen Fernsehen unsicher machen, während andere nur davon träumen, dieses Ziel zu erreichen. Kinne hat dieses Ziel allerdings fast nebenbei erreicht. Auch wenn das Beantworten von Quizfragen nur ein Hobby für den begeisterten Quizzer ist, ist klar, dass er seine gesamte Freizeit dieser Aktivität widmet. Seit den 1990er Jahren ist „Der Quizdoktor“ in den unterschiedlichsten Quizshows, unabhängig vom Format, zu sehen.

„Riskant!“, „Gefahr!“ (RTL), „Jeder gegen Jeden“ (Sat.1), „Die schwächsten Fliegen“ (RTL), „Eins gegen 100“ (RTL), „hessenquiz“ (hr), „Der Quiz-Champion“ oder „Gefragt – Gejagt” sind einige Beispiele für beliebte Spielshows ähnlich wie “Gefragt – Gejagt”. Kinne ist ein Familienmensch; Sie ist Mutter von zwei kleinen Mädchen. Alisa, eine von ihnen, kennt sich auch im Quiz aus und belegte wie ihr Vater den ersten Platz beim „Hessen-Quiz“.

0Shares