Django asül verheiratet: Django Asül ist ein deutscher Kabarettist, der seinen Job schon lange macht. Seine Hauptsprache auf der Bühne ist ein niederbayerischer Dialekt. Er spricht hauptsächlich über Politik in Bayern und Deutschland, aber er spricht auch über Dinge wie die türkische Gemeinschaft in Deutschland.

Das Weißbier dient als Ausgangspunkt. Das springende Nass darf natürlich nicht fehlen, wenn der niederbayerische Kabarettist Django Asül auf der Bühne steht.

Am Sonntagabend sprach er in einer Mittelschule über seine neue Show „Open Visor“. Die Menge jubelte, um ihre Unterstützung zu zeigen. Trotzdem wäre es schön, so zu denken.

Es ist eine großartige Idee, ihnen kleine Dinge über Ihr Heimatland zu erzählen. Davon ist Asül überzeugt, weshalb so viele seiner Stücke mit einem Bezug zu seiner eigenen Stadt beginnen.

Django asül verheiratet

Daneben gibt es noch einen Landsberg. „Landsberg ist seit langem die Stilikone Niederbayerns“, sagt er hochmütig. Dem „Paris des Allgäus“ kommt man wegen einer Altstadt, die „schon als Altstadt geplant war“, so nah wie möglich.

Auch wenn Asül nicht wegen der Aussicht hier ist, genießt er sie trotzdem. Er weiß zu viel über den Fabrikverkauf von Rational, und er hat diese Informationen sorgfältig für sich behalten. Django Asül, ein in der Türkei geborener Kabarettist, ist sich sicher, aus Niederbayern zu stammen.

Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann in der Filiale der Deutschen Bank in Hengersberg.

Django Asül ist ein deutscher Kabarettist, der seinen Job schon lange macht. Wenn er auf der Bühne steht, spricht er meist niederbayerisch. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Politik in Bayern und Deutschland, aber er spricht auch über Dinge wie die Situation der in Deutschland lebenden Türken.

Er wuchs mit der niederbayerischen Art auf, die er in jungen Jahren gelernt hatte. Er hat eine glückliche Kindheit, weil er liebevolle Eltern, freundliche Nachbarn und starke soziale Netzwerke hat. Auch deshalb kann er sich noch immer nicht vorstellen, diese kleine Stadt zu verlassen.

Er kommt gut in die erste Klasse. Beim Schulwechsel schnuppern die Gymnasiasten in der Kreisstadt erstmals Freiheit. Er hat nicht viele Freunde an seiner großen Schule und muss zum ersten Mal in seinem Leben hart arbeiten, um gute Noten zu bekommen.

Seine Freizeit wird von der örtlichen Fußballmannschaft gepflegt, bis er sich verletzt und nicht mehr so ​​gut spielen kann wie früher. Dadurch verliert er das Interesse am Fußball und genießt stattdessen Tennis.

Seinen Erfolg in den Folgejahren verdankt er dem stundenlangen Erlernen von Kugelwandmodulen. Er hatte keine Probleme oder fühlte sich glücklich, als er in der High School war.

Als Matthias Beltz Mitte der 1990er Jahre nach Berlin ging, veranstaltete er eine Kabarettshow, die Asül Lust auf den Einstieg ins Kabarettgeschäft machte.

Seit 1997 ist er in Theateraufführungen tätig. Bekannt wurde er auch durch die RTL-Comedy-Show 7 Tage, 7 Köpfe.

Er trat im Ottis Schlachthof, im Satire Summit und im Quatsch Comedy Club auf. Außerdem schrieb er für die Münchner Abendzeitung, den Ingolstadter Donaukurier und das Magazin Kicker.

Django asül verheiratet
Django asül verheiratet

Bisher war Django Asül in sieben Theatershows zu sehen. Hemocracy (1997), Autark (2001), Hardliner (2004), Fragile (2009), Paradigm (2012) und Last Patrone (2019) sind die Apps, die vor Open Visor (2016) erschienen sind.

Außerdem trat er in den Sendungen des Bayerischen Rundfunks Boxenstopp, der im Herbst 2015 sein 20-jähriges Bestehen feierte, und im Rückspiegel, der seit 2011 auf Sendung ist, auf.

Außerdem hat er einen Teilzeitjob als Bespanner von Tennisschlägern in einem Sportgeschäft, wo er die meiste Zeit verbringt. Mit 16 Jahren absolvierte er ein Praktikum in der metallverarbeitenden Industrie. Dadurch wurde ihm klar, dass er nicht arbeiten wollte.

0Shares