web analytics
Thu. Jun 30th, 2022

Dagny Holle Lee Alter – Frau Prof. Dr. med. Dagny Holle-Lee absolvierte ihre medizinische Ausbildung in Mainz, Deutschland, Boston, USA, und Jerusalem, Israel . In Essen absolvierte sie ihre Berufsausbildung zur Neurologin und Schmerzfachärztin, wo sie die letzten drei Jahre tätig war.

Dagny Holle Lee Alter
Dagny Holle Lee Alter

Seit 2014 leitet sie das Westdeutsche Kopfschmerz- und Schwindelzentrum des Klinikums, wo sie auch als Oberärztin der neurologischen Abteilung tätig ist. Es ist die Ätiologie und das klinische Erscheinungsbild von Kopfschmerz- und Schwindelerkrankungen, an deren Durchführung sie am meisten interessiert ist.

Sie ist nicht nur Autorin unzähliger wissenschaftlicher Artikel, sondern hat auch mehrere wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher geschrieben, die bei Amazon erhältlich sind.

Sie kommt ursprünglich aus Wiesbaden, ist aber aus beruflichen Gründen nach Essen gezogen. Neben ihrer Tätigkeit als Oberärztin in den vergangenen fünf Jahren in der neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Essen ist sie seit drei Jahren auch Leiterin des dortigen Westdeutschen Kopfschmerz- und Schwindelzentrums.

Wer es schafft, in diesen Zeiten den ganzen Tag über völlig entspannt zu bleiben, dürfte die einzige Ausnahme sein. Kopfschmerzen sind in stressigen Zeiten keine Seltenheit.

Die Qual einer Migräne kann jedoch einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit im täglichen Leben haben. Der Stadtspiegel und seine Nachrichten-Community Lokalkompass.de haben sich mit Dr. Dagny Holle-Lee, Direktorin des Westdeutschen Kopfschmerzzentrums am Universitätsklinikum Essen, zusammengetan, um Ihnen diesen Sonderbericht zu bringen.

Migräne leiden etwa 10 Millionen Menschen in Deutschland. Frauen sind stärker betroffen als Männer. Männer leiden häufiger als Frauen an Migräne, was darauf hindeutet, dass die Krankheit bei Männern nicht ungewöhnlich ist. Viele Menschen erleben es nur in regelmäßigen Abständen.

READ ALSO  Filiz Tasdan Alter

Infolgedessen ist sich die überwiegende Mehrheit der Menschen überhaupt nicht bewusst, dass sie darunter leiden. Etwa ein Prozent der Bevölkerung leidet an einer Erkrankung, die als chronische Migräne bekannt ist. Danach bekommen Sie an mehr als 15 Tagen im Monat Kopfschmerzen.

Der Großteil der Betroffenen ist zwischen 20 und 40 Jahre alt. Die Erkrankung beginnt typischerweise nach der Pubertät und bessert sich im Alter deutlich – bei Frauen am deutlichsten in den Wechseljahren. Bereits heute leiden zwischen 5 und 6 Prozent der Kinder regelmäßig an Migräne.

Dagny Holle Lee Alter

Da sie häufig von Bauchschmerzen begleitet wird, fällt sie oft erst im späteren Verlauf auf.Eine Migräneattacke ist gekennzeichnet durch mittelstarke bis starke Kopfschmerzen, die von weiteren typischen Symptomen begleitet werden.

Dazu gehören Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit und Geräuschempfindlichkeit sowie Übelkeit und Erbrechen. Diese Anzeichen und Symptome werden nicht von jedem auf die gleiche Weise wahrgenommen. Manche Menschen finden es notwendig, sich in einen dunklen Raum zurückzuziehen.

Wer dagegen empfindlich auf intensives Sonnenlicht reagiert, stört sich daran. Vorläuferphasen treten häufig vor dem Einsetzen echter Schmerzen auf.

Das Ergebnis ist, dass Migränepatienten unruhiger werden, häufiger gähnen und gelegentlich Heißhungerattacken verspüren. Manche Menschen erleben kurz vor einer Migräneepisode eine sogenannte Aura. Dies kann sich zum Beispiel in optischen Auffälligkeiten wie Flimmern äußern.

Es wird zwischen akuten und prophylaktischen Behandlungsmöglichkeiten unterschieden. Ziel der Akuttherapie ist es, die Migräneattacke im Keim zu ersticken.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden bestimmte Schmerzmittel, darunter möglicherweise Migräne-spezifische Medikamente, wie die sogenannten Triptane, eingesetzt. Die Behandlung zur Vorbeugung von Angriffen hingegen versucht, die Zahl der Übergriffe zu begrenzen.

READ ALSO  Patricia Küll Alter

Einerseits ist in dieser Situation eine nicht-medikamentöse Therapie ganz entscheidend. Ausdauersport, Entspannungstechniken und die Aufrechterhaltung eines geregelten Lebensrhythmus sind Beispiele für solche Aktivitäten.

Dagny Holle Lee Alter
Dagny Holle Lee Alter

Andererseits gibt es Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden können, um die Häufigkeit von Migräne und deren Schwere zu verringern. Meistens müssen Sie sie mehrere Wochen einnehmen, bevor Sie einen Unterschied in ihrer Wirksamkeit bemerken. Migräne ist mit Medikamenten nicht heilbar.

Shares
error: Content is protected !!