Amira Mohamed Ali Eltern

Amira Mohamed Ali Eltern – Amira Mohamed Ali ist eine deutsche Politikerin und Anwältin, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten geboren wurde. Seit dem 12. November 2019 gehört sie dem Deutschen Bundestag an, wo sie seit 2017 neben Dietmar Bartsch als Fraktionsvorsitzende der Linkspartei fungiert.

Amira Mohamed Ali Eltern
Amira Mohamed Ali Eltern

Amira Mohamed Ali wurde in Hamburg-Fuhlsbüttel geboren und ist dort aufgewachsen. Ihr Vater ist ägyptischer Abstammung, ihre Mutter deutscher Abstammung. Nach dem Abitur 1998 am Johanneum in Hamburg-Winterhude schlossen ihr die Universitäten Heidelberg und die Universität Hamburg, wo sie ihr Studium begann und beendete, ihr Studium der Rechtswissenschaften 1998 ab. Am Oberlandesgericht Oldenburg absolvierte sie zwischen 2005 und 2007 ihr Referendariat.

Sie wurde 2008 als Rechtsanwalt zugelassen und war von 2008 bis zu ihrer Pensionierung 2017 als Syndikusanwältin und Vertragsmanagerin bei einem Automobilzulieferer tätig. Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes sowie der Industriegruppe Metalle.

Mohamed Ali ist verheiratet und lebt seit 2005 in Oldenburg, Deutschland. Sie ist praktizierende Muslimin.

Die Partei DIE LINKE in Niedersachsen hat Mohamed Ali seit 2015 im Vorstand, als er zum Repräsentanten des Kreises Oldenburg/Ammerland gewählt wurde. Mohamed Ali kandidierte erstmals für ein politisches Amt bei der Kommunalwahl 2016 in Oldenburg, wo er im Wahlkreis VI auf Liste Nummer 2 landete. Als Ergebnis dieser Wahl erzielte die Linke bei Kommunalwahlen in Oldenburg ihr bisher bestes Abschneiden.

Amira Mohamed Ali Eltern
Amira Mohamed Ali Eltern

Seit 2015 ist sie Mitglied des Vorstandes der Linkspartei im niedersächsischen Landkreis Oldenburg/Ammerland. 2016 kandidierte sie erstmals für ein politisches Amt und belegte bei der Kommunalwahl im Wahlkreis VI der Stadt Oldenburg den zweiten Platz. 2017 wurde sie in den Stadtrat gewählt. Bei dieser Wahl konnte die Linke ihr bisher bestes Ergebnis erzielen und ihr bisheriges Bestes übertreffen.

Mohamed Ali kandidierte schließlich als Direktkandidat bei der Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis 27 und wurde nach jahrelangen erfolglosen Versuchen auf Platz 5 in die niedersächsische Landesliste und damit in den Bundestag gewählt. Sie ist unter anderem Mitglied des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz sowie des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft.

Nach dem Rücktritt von Sara Wagenknecht aus der Linksfraktion am 12. November 2019 wurde Amira Mohamed Ali neben Dietmar Bartsch zur Co-Vorsitzenden der Fraktion gewählt.

Amira Mohamed Ali ist verheiratet und lebt seit 2005, als sie zum ersten Mal ins Land kam, in Oldenburg.

Mohamed Ali kandidierte als Direktkandidat bei der Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis 27. (Oldenburg-Ammerland). Sie wurde als fünfte Abgeordnete ihrer Partei aus Niedersachsen in den Bundestag gewählt. Derzeit ist sie Mitglied des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses und des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im 19. Bundestag. Darüber hinaus ist sie stellvertretendes Mitglied des Wahlausschusses sowie der Vermittlungskommission. Als Mitglied der linken Bundestagsfraktion war sie Sprecherin der Fraktion für Verbraucher- und Tierschutzfragen.

Amira Mohamed Ali Eltern
Amira Mohamed Ali Eltern

Am 12. November 2019 wurde sie als Nachfolgerin von Sahra Wagenknecht zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden neben Dietmar Bartsch als ihr Stellvertreter gewählt. Sie besiegte Caren Lay in einer Kampfabstimmung und gewann mit einem Vorsprung von 36 zu 29 Stimmen.

Amira Mohamed Ali Eltern

Amira Mohamed Ali Eltern
0Shares