web analytics

Alice Brauner Vermögen

Alice Brauner Vermögen – Alice Brauner (* 12. Januar 1966 in Berlin) ist eine deutsche Journalistin und Filmproduzentin, die in der Unterhaltungsbranche arbeitet.

Alice Brauner Vermögen
Alice Brauner Vermögen

Alice Brauner wurde am 12. Januar 1966 in der deutschen Hauptstadt Berlin geboren. Die Freie Universität Berlin bildete sie in Neuerer Geschichte, Politikwissenschaft und Romanistik sowie als Tochter des Filmproduzenten Artur Brauner und seiner Frau Maria Brauner aus. Brauner begann nach dem Studium als Volontär beim linksliberalen „Spandauer Volksblatt“.

Danach arbeitete sie als Redakteurin für verschiedene Publikationen. Daneben arbeitete sie als Referentin für die von Steven Spielberg gegründete Non-Profit-Organisation “Survivors of the Shoa Visual History Foundation” und führte Interviews mit Holocaust-Überlebenden. Brauner begann ihr Promotionsstudium am Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin mit dem Schwerpunkt “Tendenzen zu Antidemokratie und Antisemitismus in der neuen Rechtspartei Deutschlands”. Brauners Promotionsstudiengang ist am Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin angesiedelt.

Alice Brauner Vermögen
Alice Brauner Vermögen

Alice Brauner ist Moderatorin der politischen Debattenserie “Auf den Punkt Berlin”, die im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird und ihren Sitz in Berlin hat. Außerdem hatte sie ihre eigene wöchentliche Talkshow im TV.Berlin namens “Alice”, zu der sie Prominente aus unterschiedlichen politischen und soziokulturellen Hintergründen einlud.

Von 2001 bis 2003 hatte sie eine neue Show bei n-tv, die jede Woche ausgestrahlt wurde. In “Seite 17” stellte sie politisch motivierte Schriftsteller und deren Bücher über ihre politischen Überzeugungen vor.

Brauner ist seit 2007 als Filmproduzentin bei der Produktionsfirma ihres Vaters, der CCC Filmkunst GmbH, tätig. Außerdem ist sie Geschäftsführerin der 2007 von ihrem Vater gegründeten CCC Television GmbH.

Alice Brauner ist die Tochter von Artur Brauner, einem Filmproduzenten, der auch Regisseur ist. Nach dem Abitur studierte sie Neuere Geschichte, Politikwissenschaft und Romanistik an der Freien Universität Berlin, wo sie auch als ehrenamtliche Reporterin für die linksliberale Wochenzeitung Spandauer Volksblatt arbeitete. Inzwischen hat sie ihren Abschluss gemacht. Nachdem sie als Redakteurin für verschiedene Printpublikationen gearbeitet hatte, wurde sie als Interviewerin und Rednerin für die Survivors of the Shoah Visual History Foundation eingeladen. Nach Berichten von Überlebenden des Holocaust unterhält die von Steven Spielberg gegründete Stiftung ein Informationsarchiv.

Als Ergebnis dieser Arbeit wurde er 1999 vom Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin promoviert, das er gemeinsam mit Wolfgang Benz zum Thema „Antidemocratic and antisemitic tendencies in the New Right in Deuschland.”

1999 wurde sie zur Moderatorin der politischen Debatte Auf den Punkt Berlin berufen, die im TV Berlin ausgestrahlt wurde. Etwa ein Jahr später erhielt Brauner ihre eigene Talkshow Alice, die im selben Sender ausgestrahlt wurde und zu der sie einmal pro Woche einen prominenten Gast aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Medien und Sport einlud.

Alice Brauner Vermögen
Alice Brauner Vermögen

2001 wechselte sie zu n-tv. In ihrer Sendung auf Seite 17 (die von 2001 bis 2003 auf n-tv ausgestrahlt wurde) stellte sie unter anderem politische Bücher und deren Autoren vor. Die Buchdiskussion auf Seite 17 wurde einige Monate parallel auf XXP – Spiegel-TV ausgestrahlt und dort jeden zweiten Samstag um 22 Uhr ausgestrahlt. für ein paar Monate.

2006 begann sie als Filmproduzentin zusammen mit ihrem Vater Artur Brauner im Familienunternehmen zu arbeiten. Bei der preisgekrönten CCC-Filmkunstproduktion The Last Train spielte sie die Rolle einer Associate Producer.

Seit der Gründung 2008 ist sie Geschäftsführerin der CCC Filmkunst-Tochter CCC Cinema und Television GmbH. In dieser Funktion arbeitete sie mit dem Münchner Autor Daniel Wolf an der Entwicklung des Fernsehfilms So ein Schlamassel, der in der ARD ausgestrahlt wurde Degeto. Dies war ihre erste Eigenproduktion, die am 29. Januar 2010 in der ARD uraufgeführt wurde. Die Dreharbeiten begannen im Februar 2009 und die Show feierte am 29. Januar 2010 ihre Premiere in der ARD.

Im Mai 2009 gründete sie die Münchner Niederlassung der CCC Cinema und Television GmbH. Nach dem Tod ihres Vaters im Juli dieses Jahres übernahm sie auch die Geschäftsführung der von ihr gegründeten CCC Filmkunst.

Alice Brauner Vermögen
Alice Brauner Vermögen

Für CCC Filmkunst ist sie verantwortlich für die Entwicklung von Filmmaterial, darunter die Produktion Wunderkinder sowie die Tragikomödie Auf das Leben!, die am 27. August 2014 beim Montreal International Film Festival uraufgeführt wurde. und der Film CRESCENDO #makemusicnotwar, der am 4. Juli 2019 beim Filmfest München seine Weltpremiere feierte. Das Musikdrama wurde am 16. Januar 2020 in den Kinos im ganzen Land uraufgeführt.

Ihre CCC-Filmstudios in Berlin-Spandau, in denen der gesamte Studioteil der ersten deutschen Netflix-Serie DARK gedreht wurde

Januar bis März 2017 wurden ab 2015 komplett renoviert. Nach dem Erfolg der UFA-Miniserie Ku’damm 56 wurde die Serie als Ku’damm 59 wiederbelebt, die 2017 Premiere hatte. Der gesamte Studioteil dieser Saison sowie der gesamte Studioteil der dritten Staffel wurde in den CCC-Filmstudios gedreht. Weitere Netflix-Serien wie B. The Queen’s Gambit wurden 2019/2020 in den CCC-Filmstudios gedreht, ebenso wie eine Reihe weiterer Projekte.

Außerdem steht Brauner seit Juni dieses Jahres wieder vor der Kamera, als er das Phönix-Fernsehformat “Bilder der Geschichte” moderierte. “Jüdisch in Europa”, eine zweiteilige Dokumentation, die am 3. September 2019 von Arte ausgestrahlt wurde, wurde von ihr moderiert.

Alice Brauner ist verheiratet mit Michael Zechbauer, einem erfolgreichen Unternehmer aus München, mit dem sie zwei Söhne hat.

Alice Brauner Vermögen

Als Mitglied der Deutschen Filmakademie ist sie seit 2017 in der Jury des Deutschen Audiofilmpreises und seit 2018 in der Jury des Shimon Peres Award. Außerdem ist sie Mitglied der Deutschen Filmakademie.

Alice Brauner Vermögen

7.45 Millionen Euro

0Shares

Reply

error: Content is protected !!